Aufklärung zum Thema Drogen

Kurznotizen zu Politik und Institutionen

Drogenabhängige erschweren Strafvollzug

(August 2000) […] Prof. Schwind weist in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass die Tätigkeit im Strafvollzug für die dort wirkenden Mitarbeiter deutlich schwerer geworden sei, weil sich die Klientel seit Inkrafttreten des Strafvollzugsgesetzes erheblich geändert hat. 20 bis 30% der einsitzenden Straftäter sind heute von harten Drogen abhängig, und der Ausländeranteil, der schon aus Sprachgründen oft die Resozialisierung erschwert, ist auf rund 30% gestiegen; im Jugendstrafvollzug liegt er sogar bei 40%. Zwei Tabellen (Word-Dateien) mit Detailergebnissen können hier heruntergeladen werden:

[Quelle: Prof. Dr. Hans-Dieter Schwind, Ruhr-Universität Bochum, Juristische Fakultät, Tel. 0234/32-25245, E-Mail: ls.schwind@jura.ruhr-uni-bochum.de]

 

Image: © Alex_Po / Dollar Photo Club

Antworten