Aufklärung zum Thema Drogen

24 Stunden auf Engelstrompete

– Ein anonymer Erfahrungsbericht –

24 Stunden auf EngelstrompeteAlso, am samstag gegen 18:00 uhr hab ich mir bei einem kumpel den tee zubereitet und ihn auch relativ schnell getrunken. nach etwa einer halben stunde setzte eine leichte wirkung ein, zu dem zeitpunkt konnte ich allerdings noch nicht sagen, ob es jetzt tatsächlich der tee war oder das zeuch was ich schon vorher drin hatte (Cannabis).

naja ich war ein wenig enttäuscht, da ich mir laut anderen erfahrungsberichten mehr erhofft hatte. so dachte ich mir mal, ‘machste dich hier vom acker’, bin also nach hause gelatscht. war ne coole sache, die straße hat in dem takt mitgewippt in dem ich gelaufen bin, noch ne kleine verschnaufpause auf dem kuschelig weichen gehweg (!!!) gemacht und weiter gehts. der weg iss eigentlich nur 12 minuten, mir kams vor wie ne halbe ewigkeit. also hab ich mich erstmal gefreut, daß es wirkt. zu hause angekommen hab ich mich erstmal im spiegel betrachtet, ich muß schon sagen, ich war echt erschrocken… sowas beschissenes hab ich noch nie gesehen: ein total verformtes gesicht (hat mich ein bissel nervös gemacht) und pupillen… ich glaub, so ne riesigen pupillen hatte ich noch nie. jetzt mußte ich also schnell an meiner ma vorbeikommen (iss ne krankenschwester, also sicher nicht blöd.

gesagt, getan, ab in mein zimmer (es war vielleicht 23:00 h) und erstemal ne zeit geniessen. während dieser ‘geniesszeit’ ist mir ne menge in meinem zimmer aufgefallen, das sah aus, man kanns eigentlich gar nicht so richtig beschreiben. das hab ich na klar alles meinem kumpel erzählt (der war gar nicht da;), und er hat mir partout nicht geantwortet. dann noch ne halbe minute im zimmer umgesehen, wieder zum kumpel geschaut und: ‘mist, jetzt isser einfach abgehauen, hätte ja wenigstens tschüss sagen können der sack!) diese geschichte mit dem kumpel hat sich noch mindestens 30 mal wiederholt, manchmal waren auch einfach leute aus der familie da, die haben aber auch genervt, weil ich nichts so sehr hasse wie wenn wer mir ne frage stellt und sich dann verpisst oder einfach nicht antwortet. aber so nach dem 10ten mal hat man sich auch schon an die unechten typen gewöhnt, die waren manchmal sooo echt, ich konnte die paras echt nicht von der realität unterscheiden.

mann, was war ich verscheppert. jedenfalls lag ich dann im bett (diesmal wirklich), aber bitte frag mich keiner, wann und wie ich dahingekommen bin. hab nen bissel gepennt, so ne halbe stunde, dann bin ich auf einmal neben nem verhältnismäßig großen kotzehaufen aufgewacht. so richtig realisiert hab ich das zu dem zeitpunkt noch nicht. erst nachdem ich so ungefähr 5 weitere male gekotzt hab. so, dachte ich mir, machste dich mal auf den weg ins bad, so zeuchs zum saubermachen suchen. in die vollgekotzte ecke wollte ich nicht mehr, irgendwie hatte ich vor der eine panische angst, jedenfalls auch unbeschreiblich. hab mich also auf das (sehr) kleine sofa gesetzt oder was auch immer das darstellen sollte was ich da versucht habe. muß echt arsch komisch ausgesehen haben, wie ich da so total krüppelig rumsaß. jedenfalls hab ich mir ne weile die wände betrachtet, da sind so kleine knuppel dran (rauhfasertapete ist das richtige wort glaub ich). das waren ehrlich interessante typen, vor allem wie schnell die an den wänden rumgehopst sind… einfach der pure wahnsinn. die wand war aber nicht das einzige in meinem zimmer, wo dermaßen die post abging.

der fußboden war auch ganz gut drauf. ich weiß jetzt nicht ob es sich lohnt, es zu beschreiben, iss ziemlich schwer. aber ich versuchs trotzdem. es kam mir vor als wäre da eine schicht aus dünnen elektronenfasern (gibts bestimmt nicht, aber sicher beschreibt das wort die situastion am besten).in diesem durcheinander aus elektronenfasern (waren durchsichtig, etwa wie eine qualle von der farbe und beschaffenheit her) sind weiß-durchsichtige fliegen und mücken rumgewuselt. hab mir sofort gedacht ‘mann, da mußt du was gegen unternehmen’. also hab ich mir erstmal mein kleines elektronenschießgewehr geholt (hmmmm… elektronenschießgewehr… steckdosenprüfer wäre wohl das richtige wort, aber in diesem film hat er halt nicht als schraubenzieher funktioniert, es war einfach mein kleines elektronenschießgewehr *g*)und die kleinen viecher damit außer gefecht gesetzt. jedesmal, wenn ich eines der viecher erwischt hatte, kamen an der spitze des elektronenschießgewehr kleine blaue blitze raus, ehrlich, ist kein spaß!! zwischendurch mußte ich ab und zu mal gespräche mit imaginären kumpels führen, die meiner meinung nach viel zu schnell abgehauen sind. ich war echt sauer! diese schlechte laune legte sich aber schnell wieder als ich bemerkte, wie sich ein in die wand gebohrtes loch auf die wanderung in richtung fenster machte. da hab ich mich halb tot gelacht, das sah sooooo genial aus, also was macht man in so einer situation?? richtig, man erzählts erstmal seinem kumpel…… und, scheiße verdammte, schon wieder auf die miesen tricks der engelstrompete reingefallen. egal, ich hab mich dann weiter damit beschäftigt, die kleinen weißen fliegen zu eliminieren. dann noch ein paar mutierte maikäfer vom sofa gescheucht und gepennt.

Der Tag danach

morgens gegen 9 uhr wachgeworden, und ich hab IMMERNOCH filme geschoben. ich wußte im ersten moment nicht mal wieso, ich wußte nicht mal was ich gestern gemacht habe, die engelstrompete hab ich glatt vergessen. dann noch tiere und freunde gesehen, was aber auch übelst interessant war, daß meine rechte hand mit einem zauber belegt worden war. von nun an war ich in der lage, jedem menschen mit einem dieser verzauberten finger einen sehr starken stromschlag zu geben. ich hab das dann auch etwa eine halbe stunde an mir angetestet, hat auch geklappt und tat sogat richtig weh!! lustig wars trotzdem. als ich keinen bock mehr auf diesen schwarzen zauber hatte, hab ich mich nochmal im spiegel betrachtet. vorher hab ich einen kumpel gefragt, ob ich immernoch so große pupillen hab, er war entsetzt, daß die immernoch so riesig waren wie vorhin, dann hat er sich auch schon wieder aufgelöst…

ss ist jetzt 16:30 uhr. den tee hab ich also vor 22 1/2 stunden getrunken. der hammer ist, daß ich immernoch nicht richtig runter bin,deshalb hab ich mir nach so langer zeit fast schon sorgen gemacht, hängenzubleiben. meine pupillen sind immernoch groß, die filme sind fast ganz weg. was aber mein problem ist, ist daß ich nichts lesen kann, was weniger als 40 cm von meinen augen entfernt ist.

ich hoffe jetzt sehr, das dieser zustand bald vorbei ist. auch muß ich dazu sagen, daß ich es warscheinlich nie wieder tun werde. es kann nicht ungefährlich sein, wenn ich nicht mal mehr lesen kann, aber eine erfahrung war es echt wert. man muß auch vorsichtig sein, da man arge probleme hat, den film von der realität zu unterscheiden (wenn es überhaupt möglich ist), aber was noch komischer ist ist daß man total vergisst was man eigentlich genommen hat bzw. daß man überhaupt was genommen hat. das ganze wird dann noch dadurch bestätigt daß die hallus so real sind, meistens hab ich den imaginären kumpel gar nicht gesehen, aber gehört und im rausch hat das hören gereicht um den kumpel als körperlich anwesend zu erkennen und zu akzeptieren.

jetzt ist es schon 22:00 h. langsam merke ich, wie alles sehr, sehr langsam verschwindet. meine hände kann ich immernoch nicht ruhig halten ohne daß sie zittern. die buchstaben auf meiner tastatur kann ich schon wieder ein bißchen erkennen, sie sind aber trotzdem noch sehr verschwommen. und die geschichte mit dem lesen funktioniert immer noch nicht, ich kann nichtmal eine sms nachricht auf meinem handy lesen. um diesen bericht überhaupt schreiben zu können, mußte ich die schriftgröße auf 18 stellen.

Bild: © Thomas Glaser / PIXELIO

Seitenanfang

78 Kommentare

Kommentar schreiben.
  1. gert says:

    he,geiler bericht wie ist es denn deinem freund ergangen?Gert

  2. funky89 says:

    Ich kann mich deinen Erfahrungen nur anschliessen,
    hab 2 mal erfehrungen gesammelt mit dem zeugs….
    einmal hab ich einen !!!!halben liter!!! getrunken,
    von dem mir dann aber nur verdammt übel wurde.

    beim 2ten mal bin ich drei tage durch meine stadt gerannt.
    Die Zombies(und Zombieschweine) und Vampire hinterher 😉
    Ich hab ständig geraucht.
    nur wenn ich meine Kippe anschauen wollte war nie eine da xD
    Ich habe mit meinen Freunden telefoniert,
    per HAND(y).
    das schlimmste daran war der 3te Tag an dem die hallus weg waren aber die wahnvorstellen noch voll da waren….
    Gott sei dank hat sich langsam alles wieder normalisiert :))

    Meine Bilanz:
    EINE Erfahrung ist es auf jedenfalls wert!

    1:UNBEDINGT MIT VORSICHT GENIESSEN.
    2:Babysitter dabei haben.
    3:Am besten bei schönem Wetter im Freien.
    4:Und vorher ein paar Erfahrungen mit pilzen sammeln,
    damit man schnmal ein bisschen gefühl bekommt für halozinogene Drogen 😉
    5:Falls es einem zuviel wird unbedingt in ein Krankhaus gehen/fliegen/kriechen 😉

  3. funky89 says:

    p.s.
    beim 2ten mal hatte ich nur eine Dosis von 2 kleinen englischen Teetassen!!!

  4. Deii Mudda xD says:

    HAHAHAH ;]

    geile sache 🙂
    aber wie tief muss man eig. sinken um sowas zu machen ihr habt wohl echt keine anderen hobby`s oder ?
    naja euer ding.
    Meine Meinung dazu ist dieser ganzen verdammten kiffer sollten vergasst werden 😛
    :]

  5. OPFA says:

    ich muss heute ein referat über drogen halten.
    und ich hoffe das die informatioinen von euch mir sehr helfen 😛

  6. BackBlues says:

    Muhahaha ja das zeug is Teuflisch ^^ aber eine Erfahrung wert nur drauf kleben bleiben ist nicht so dolle kenne einen der sein Leben lang Psychoparmaka Schlucken darf weil er denkt seine Aliens verfolgen ihn XD aber das passiert meistens bei leuten mit versteckten Psychosen aber dennung meine warnung an alle FINGER WEG!

  7. bluebaro says:

    Ja der Bericht war unterhaltsam zu lesen.
    Du hast Glück gehabt das alles relativ milde abgelaufen ist.

    An dieser Stelle mal an alle die das Zeug auch mal evtl. ausprobieren möchten:

    Ein Freund von mir hat es auch ausprobiert. Anschließend war er 2 Wochen im Krankenhaus und 3 Monate lang in psychiatrischer Behandlung.

    Die Ärzte sagen das er fast gestorben wäre. Seitdem hat sich sein Charakter total verändert, er ist nicht mehr der der er war.

    Leute last euch nicht einreden das Zeug wäre Cool, wenn ihr es einnimmt dann erlebt ihr zu 95% die Hölle auf Erden.

    FINGER WEG!!!

  8. GANJAfarmer says:

    Kp iwie möcht ich das schon mal ausprobieren, den meine leutz u. ich machen ähnliches öfters!! ( wilder Lattich) dope wird zu teuer! MFG GANJAfarmer

  9. sashjahw says:

    leute : traurige und depresive menschen sind opfer der geselschaft und angst ist ihr schlimster tot…also werdet euch über ie verdammte realität bewusst…nimmt drogen und findet euren wesenskern die “’seelenreise“ ist das wichtigste im leben!!!ob auf drogen oder der suche nach dem verfickten geld!! lebt euer leben und jeder macht seine erfahrungen….ich werde nicht selbstredent über eure meinung reden und ihr nicht über meine….kifft nimmt natürliche drogen…nur lasst die finge weg vom chemischen…wer zu nah zur sonne fliegt ..kommt schon vonn alleine wieder zurück…die frage ist nur wie lange du brauchst…biss deine blokaden sich wieder lössen…meistens liegt es in der kindheit…der seelenschaden ist mit drogen zu beseitigen…das macht die nervenanstallt auch…doch selbst ist der heiler..Gott…in euch…peace und übertreibt es nicht….bewusst konsumieren !!!

  10. Nehmt euch in Acht davor, es ist sehr überraschend zu glauben das es eine Ähnlichkeit mit LSD oder Pilzen hat. Man hat nämlich keine Optik drauf oder irgendwelche psychodelischen Erfahrungen. Man hat rein nur Halluzinationen im wahrsten Sinne des Wortes. Und da Halluzinationen von der Realität nicht zu Unterscheiden ist kann es zu sehr sehr komischen Situatiionen kommen die man sich nur einbildet. Und man kann soetwas nicht im Griff behalten. Ich glaube gerne das das einen unerfahrenen Menschen mit der falschen Reaktion auf ungeahnte Weise in den Wahnsinn treiben kann. Leute jeder der das liest sollte sich im klaren sein ob er das wirklich will. Ob es einem dann auch noch so lustig vorkommt wenn man wirklich schlecht rauf kommen sollte. Seit euch im klaren das ist kein LSD-Trip. Ich möchte nochmals betonen das es einem Trip im herkömmlichen Sinne überhaupt nicht Ähnelt
    Woher will man wissen was Real ist und was nicht!!!!!

    Und 2 Tipps noch:
    Es dauert manchmal recht lange bis der Tee wirkt nur nichts überstürzen manchmal bis zu 3-4 Stunden.
    Sollte es euch schlecht gehen schaut das euch irgendwer ins Krankenhaus bringt. Vorsicht auch vor einer Überdosierung da es zu Atemlähmungen kommen kann.

  11. wtf bin wegen et schon vier tage im vollrausch gewesen und das im krankenhaus!!!!! saugefährlich mache ich nie wieder

  12. msB says:

    ok als erstes ihr seit net ganz dicht das ir das probieren wollt
    finger weg von dem zeug es ist totlich und man kann die dosierung net einschatzen da jede pflanze verschiden giftig ist!
    und schon ein bischen zu viel dafon kann zu einem leidigen schlimmen tot fuhren!!!!!
    bitte leute macht das nicht das ist sehr gefarlich damit ist nicht zu spassen
    mit alkohol 99.9procent ist mit tot zu rechnen
    bitte bitte bitte
    finger weg ist hoch giftig und totlich

  13. philipp rosier says:

    echt der knaller das zeug hab 2stück komplett gefressen

  14. 13th_Street says:

    @ msB, amch dir mal nicht gleich in die Hosen!
    Jeder weiß , dass Drogen giftig sind und tötlich enden können.
    Aber wie schon gesagt jeder muss das doch für sich bestimmen und jeder verträgt das auch anders!
    Ich will damit nicht sagen das es gesund seie sich Steckäpfel reinzuziehen, aber nach mehrfachen lesen von Foren und recherchen von Quellen und Drogen Aufklärungen und Warnungen, bin ich zum Schluss gekommen, dass man von einer „normalen“ Dosierung von 200ml als Tee oder 2 Joints mit dem Zeug nicht stirbt.
    Also an alle, wer es ausprobieren will, viel Spaß, wer nicht, der nicht. ich persönlich habs noch nie ausprobiert bzw. zu eine geringe dosierun xD kp gehabt, aber bei mir hat es nicht gewirkt. ich probiere es einfach nochmal mit nem Kumpel. xD

  15. najsj says:

    …alter und ich hab mit meiner schwester liebe gemacht…war echt voll krass derb…ham vollden schtress begommen

  16. SilverSurver says:

    also erstmal braucht jeder (eigentlich wie bei fast jeder Substanz die was im Gehirn(Warnehmung,Bewusstsein usw.) auslöst)eine starke psyche. Da ist die frage ob jeder bei sich selber feststellen kann wie stark seine Psyche ist?!

    hab seit 11 jahren schon mit so ziemlich allen gängigen und auch einigen nichtgängigen Substanzen Bekanntschaft gemacht und die „Trompete“ war auch 4-6 mal bei selbstversuchen und Beobachtungen mit an Bord.

    Ich kann nur zur aüßersten Vorsicht raten!!!
    Bei meinem erstem „Genuss“ dieser Pflanze war ich 15 Jahre, muss ich dazu sagen, also total hirnrissig.
    Es waren nur 2 schlücke aus einem sehr Potentem Tee (weiß nur das es etwa 2 Blüten auf ca. 1L Wasser waren)und nach etwa ner 3/4 std. merkte ich wie´s los ging.

    Mit rauchen von imaginären Zigaretten, was ich auch bei vielen Erfahrungsberichten und zuvor auch schon selbst bei Bekannten die einen selbstversuch gestartet haben, beobachten konnte, hat meine reise in die Welt der Engelstrompete begonnen. Und auch Bewegung- und Kordinationsstörungen waren ab da mit dabei.

    Bin jetzt auch zu foul um das ganze genauer auszuführen (wo,wann,wie viel leute usw.),
    auf alle Falle hab ich im laufe des abends gesehen wie (Draußen waren diese Hallutzinationen!) der Boden unter mir aufbricht, wie bei einem Erdbeben (die Straße auf der ich ging, muss ich dazu sagen war rissig und kaputt, so das es dadurch wahrscheinlich zu der Halluzination des aufbrechens kam).Ich versuchte von einer Straßenplatte zur nächsten zu springen dass ich nicht runterviel.Ich dachte auch eine Zeit lang irgendetwas, da mein Mund und Rachenraum sehr ausgetrocknet waren, ist vor lauter trockenheit im Rachen oder Hals stecken geblieben, sodass ich andauernd Husten und Räuspern musste und Angst hatte keine Luft mehr zu bekommen. Und ich sah um 3 in der Früh nen schwarzen Rastafari am Hydranten trommeln. Das war einer der letzten Hallos die ich hatte und an die ich mich dann noch Bewusst erinnern konnte.

    Der Bruder meines Freundes( er hatte schon Erfahrung mit Engelstrompete, hat den Tee Gemacht, aber nicht für uns, mich!) der auf mich aufgepasst hat obwohl er es end scheiße fand das ich denn Tee trank (er fand ich war zu jung, außerdem mußte er am nächsten Tag arbeiten)sagte ich habe mit Leuten diskutiert die, wie üblich bei nem Trompetenrausch, nicht da waren usw.
    Ich weiß von dem abend ab dem Rasta nur noch das ich die Treppe meines Freundes oft auf und ab gegangen bin und ich immer an der Kante jeder Treppenstufe abgerutscht bin(abgerundet Gefliest und ich mit Socken), mich aber am Geländer immer fangen konnte. Ansonst weiß ich nichts mehr von der Nacht. Das Lustige, es war im Haus meines Freundes wo auch die Mom usw. anwesend waren, aber alle plus der Freund und auch sein Bruder, der vorhin auf mich aufgepasst hat haben inzwischen geschlafen.
    Also bin ich die ganze Nacht wie so´n Hirnloser Zombie durch´s Haus von dem Freund flaniert.

    Und genau da ist das Problem beim Versuch von Engelstrompete, dieser Rausch läßt sich nur schwer bis gar nicht steuern.
    Hab Geschichten von einem gehört der sich seine Genitalien im Engelstrompetenrausch abgeschnitten hätt, weil er dachte er müsste es tun!!!

    Nächsten Tag bin ich im Bett vom Bruder von meimem Kumpel aufgewacht der bis er in die arbeit ging auch noch drinlag, mich aber anscheins nicht raus bekommen hat. Das Am nächsten Tag die Optik erstmal im Arsch ist is normal. Das hat ich jedesmal nacht Trompeteneinahme, aber is sau unangenehm. Auch verfolgungswahn hatt ich 1- 2 Tage danach. Ansonsten muss ich sagen konnt ich danach nicht klagen.

    Jahre später war nem Freund und mir auch langweilig, hatten nichts zum chillen und dachten wir nehmen uns ein paar Blüten Trompeten machen nen Tee, zuerst geraucht aber grausig und kaum bis gar keine Wirkung. Ende vom Lied(oder vom Tee), 4 tage voll drauf von denen ich mich aber nur an 2 erinnern kann1!

    Naja allem in allem, war wie schon einige vorher gemeint haben, ein sehr interssanter Trip und Erfahrung die ich nicht missen will, aber nicht nochmal machen werde. Die paar mahl reichen.

    und wenn ihr es probiert:

    – nie allein machen und die andere/n person/en sollte besser nüchtern sein, besser gesagt, auf keine Halluzinogene sein, das er/sie Notfalls richtig etwas unternehmen kann

    -viel Tipps und Ratschläge einhohlen (Bücher, internet usw.)

    -zur Dosierung kann man keine genaue Angabe machen(hab auch mal 1 1/2 Blüten gegessen und ich hab kaum was bemerkt und beim ersten mal 2 schlücke, wie oben beschrieben von einer tasse Tee, und ab ging die Lutzi) also VORSICHT Leute und n schönes

  17. DieWahrheit says:

    Ich hab das Zeug mal getrunken und am Vortag meinen Kumpel dabei beobachtet.

    Ich weiß nicht ob ihr euch nur schämt oder es nicht mehr wisst oder es letztendlich bei euch einfach anders war. Mein Kumpel hat sich eingepisst. An Tag darauf habe ich ebenfalls etwas getrunken wie bereits erwähnt und wollte auch irgendwann auf die Hütte gehen. Ich musste pinkeln. Es lief nichts. Irgendwann baut sich soviel druck auf das man anfängt zu tröpfeln ohne es aufhalten zu können.

    Ich glaub hier liegt auch eines der großen Probleme an dem Tee. Man kann seinen Körper „durchspülen“ mit viel Wasser. Was auf Engelstrompeten-Tee nicht möglich ist.

    Da man so schwer unterscheiden kann ob man nun schon dicht ist oder nicht rat ich sich nicht selbst nachzuschenken, sondern dies von jemanden machen zu lassen der nüchtern bleibt und aufpasst.

  18. Daniela says:

    bin eine mutter und bekamm gestern die nachricht das mein sohn in der klinik liegt auf der intensiv,wegen kammerflimmern nach dem tee,

    ihr findet euch toll,für eltern ist es die pure hölle das eigene kind angeschnallt mit mords pupillen dort liegen zu sehen

    die angst um das eigene kind-ist nichts zu dem vergleich den ihr in eurer hölle auf dem trip erlebt.

    den dies ist die reale hölle,und dieser trip endet eben nicht!!!!

  19. Steve0 says:

    Danke Daniela,

    genau so ein Kommentar musste hier mal kommen!
    Man sollte das ganze hier nicht so verherrlichen, bzw. es dermaßen publizieren…
    Es ist nix lustiges daran mit Giftstoffen, die dermaßen unberechenbar sind, solche Faxen zu machen.

    … aber es soll ja auch Leute gegeben (bzw. teilweise gegeben haben) die Butan-Gas inhaliert haben, weil sie davon so schön „high“ geworden sind.
    Der eine oder andere ist davon so „high“ geworden, das er dem Schöpfer jetzt die Krone putzt.

    Fasst euch mal an den Kopf und überlegt, wie gefährlich es ist, wenn halbstarke Kiddies oder Teenies das hier lesen und auf die dumme Idee kommen, mal eine Kanne von dem Zeug zu machen.

    …meine 5cent…

  20. Renj says:

    Alsooo…

    ich kann nicht verstehn, Nachtschattengewächse zum dicht machen zu verwenden.
    Mir tut keiner leid der auf trompeten, stechäpfel, flugsalben, tollkirschen usw hängen bleibt oder gar stirbt.
    Wenn jemand Dimensionsreisen machen will, dann knüpft Kontakte mit !ECHTEN! Schamanen.
    Da bereitet man sich auch richtig darauf vor. Außerdem muss man einen Grund haben warum man eine Reise macht.

    Passt auf euren Körper auf…
    und vorallem- PFLEGT EURE SEELEN!


  21. egal says:

    Naja das ist meistens eh nur ein problem der richtigen Aufklärung. Nichts ist Gift und alles ist Giftig, die Giftigkeit bestimmt alleine die Dosierung. Penecilin ist weitaus giftiger als irgendeiner der stoffe die hier beschrieben wurden. Und jeder bekommt es in Antibiotikatischer Form gegen Wehleiden und Kränkelchen.
    Oder das beste Beispiel Paracetamol, das sind Schmerztabletten, die wirken bei mir garnicht, aber nach ner überdosis die man mit wirklichen schmerzen schnell erreichen kann versagen die Nieren sofort.

    Wie die Trippberichter selbst schon beschrieben haben ist es schwer zu Dosieren. Das ist eine Warnung, es nicht zu übertreiben und nicht „Schmeiß nochmal ne Blüte mehr drauf, bringt eh nichts“.

    Überall im freien stehen Engelstrompeten, Tollkirschen ich habe sogar schon Schlafmohn gesehn in Deutschland. Da fragt mich sich doch warum man das liebe Cannabis verbietet aber so ne Psychoaktive scheiße in Garten stellt.

  22. lonki says:

    hab meinen Freund nach dem Genuss von diesem Teufelstee ins Krankenhaus gebracht. Extreme Halluzinationen und unberechenbar. Er hatte dann z.B. auf der Terrasse Dinge aufheben wollen die nicht da waren. Hat auch ne abgefallenen Blüte von den Tropeten aufgehoben und zum Mund geführt. Mit Leuten die nicht da waren hat er auch gesprochen. Aber es ta mir auch sauweh als sie ihn im Krankenhaus festgeschnallt haben. „Er muss unter Kontrolle bleiben“.

  23. redtube says:

    Hier mal mein erfahrungsbericht:
    hab an einem montag abend ca. 23 uhr bekanntschaft mit der engelstrompete gemacht. Ohne zu wissen was diese überhaupt verursacht habe ich 2 Blüten GEGESSEN!!!! Soweit so gut, ersten minuten vergingen und nach einer halben stunde fing ich an zu kotzen. Erst 1 mal dann das 2. mal. Sofoert darauf folgend bekam ich keine luft mehr, bin in panik geraten, verzweifelte langsam vor todesangst und wurde schließlich bewusstlos…..
    / Das folgende wird aufgrund eines gedächtnisverlustes über beobachtungen meiner freunde und familienmitglieder bei mir erzählt/
    ich gewann mein bewussten nach ca. 1stunde wieder und suchte hektisch nach irgendwelchen dingen, bis der vater eines freundes irgendwann kam um uns abzuholen.
    ich weigerte mich micjh ins auto zu setzten und setzte mich stattdessen immer wieder vor das auto, bis mich meine freunde auf die rückbank trugen und dem vater sagten ich sei besoffen..
    nach einer gewissen fahr die ich allerdings ruhig verbracht hatte, kamen wir vor meinem haus an.
    jedoch wieder das problem: ich wollte nicht aussteigen und wieder musten meine freunde mich aus dem auto tragen und vor die haustür legen.
    natürlich wartete dort schon mein vater der sofort eine art droge vermutete.
    Er brachte mich in mein zimmer, wo ich anfing stundenlang hin und her zu rennen und das fenster öffnete und schloss.
    Ich unterhielt mich dabei die ganze zeit mit imaginären personnen und auch nicht selten auf anderen sprachen.
    Schließlich entschie mein vater mich ins krankenhaus zu bringen wo ich wiederum alte bekannte traf die nur ich sehen konnte.
    nach einer ersten untersuchen brachte man mich in ein zimmer wo ich mein gedächtnis wieder einsetzte.
    nun war es bereits dienstag 11 uhr und mein ich unterhielt mich mit meinem bruder welcher jedoch plötzlich verschwand.
    als ich meinen vater fragte wohin mein bruder denn gegangen sei, antwortete er dieser sei nie da gewesen…
    auch als mein vater mit igrend jemanden ein gespräch führe fragte ich mit wem er redet und wieder war seine antwort er rede garnicht. Die zeit verging doch der rausch nicht, ich bekann das gerät an das ich zur überwachung angeschlossen war für eine PC maus zu halten und versuchte diese auf jedem möglichen untergrund zum laufen zu bringen, alle anderen starrten mich nur komisch an. als ich später ein EKG machte sah ich ein Insekt welches silbern glänzend um die ärtztin flog. Diesem interessanten tier folgte auch mein blick, weshalb mich wohl alle für geistig gestört hielten.
    von da an nahmen die hallos nach und nach ab und ich erlamngte meinen verstand wieder.
    das einzige problem was noch bestad waren meine augen welche zu stark erweitert waren dass ich alles doppelt sah und nichts lesen konnte, aber auch dieser effekt ließ nach 2-3 tagen nach.
    ich hoffe ihr nehmt dies als ernst zu nehmende warnung und lasst es lieber mit solchen drogen bleiben!

  24. help me says:

    ich will wissen ob man Engelstrompeten im drogentest nachweißen kann oder nicht, weil ich dennächst pissen muss und wenn der posietief ist geh ich in den bau, deshalb nehm ich die gerade nicht, da ich keine illegallen drogen nehmen kann will ich auf legale sachen umsteigen, z.B. engelstrompeten aber ich weiß eben nicht ob die legal sind.

  25. einpaar dinge die man beachten sollte beim konsum. zuerst über die nachfolgen informieren, nicht dran hängen bleiben, beim einmaligen konsum freunde dabei haben die helfen können und nicht total dicht sind. falls aber alle auf die tolle idee kommen den tee zu trinken immer mindestens ein funktionsfäihges Handy dabei zu haben. Außerdem sollte man den tee niemanden geben der nicht weiß was er bewirkt oder der erst garnicht damit rechnet soetwas zu trinken.

  26. Ps: die drogen kann einen rauschzustand bis zu 4 Tagen führen, es vareieert je nach körpergewicht und menge der dosierung

  27. Fafafah says:

    also echt leute…. ich habe schon im zarten alter von 10 jahren von der berauschenden wirkung der engelstrompete erfahren, wollte es jedoch nicht ausprobieren….
    im laufe der zeit habe ich viele bekanntschaften gemacht und mit 20 zum ersten mal (durch „neue freunde“) mit drogen experimentiert. (habe zuvor lediglich cannabis geraucht)
    nach meinem ersten LSD trip, den ich persönlich als sehr angenehm empfand, beschloss ich aus der engelstrompete die schon seit ich denken kann bei uns zu hause rumsteht, einen tee zu kochen. ich riss also 3 ca 12cm grosse blätter ab, zerkleinerte sie ein wenig und liess sie eine halbe stunde in etwa 400ml heissen wassers ziehen…
    habe den tee ziemlich schnell ausgetrunken (ca 10 min), nach
    ungefähr einer 3/4 stunde setzte die wirkung ein. ich lag gemütlich auf dem sofa und schaute fern, kam dann leicht auf den optischen, die gesichter der leute im TV begannen sich etwas zu verzerren und wurden „fratzenhaft“, wenn man das so beschreiben kann…. durch meine erfahrung mit LSD konnte ich aber gut damit umgehen, fand es sogar amüsant! später musste ich pissen, ich stand also auf, worauf der coutchtisch schlagartig kleiner kleiner wurde. ich musste die tür öffnen, was mir fast unmöglich war, da ich die türfalle ständig verfehlte. nach dem 5 anlauf bekam ich sie endlich auf ^^
    nachdem ich mich entleert hatte, hatte ich keine solchen probleme mehr, nurnoch ein leicht schwummriges gefühl im ganzen körper, als ob ich betrunken wäre. später kam mein bruder nach hause, (ja, er war wirklich da!) und ich habe mich ziemlich lange mit ihm unterhalten, musste aber ständig lachen und kichern… dann bin ich schlafen gegangen und die nächsten 2 tage hatte ich schwierigkeiten mit dem lesen. musste alles ganz nah vors gesicht halten, war sehr lästig…
    also entweder habe ich „zu wenig“ genommen oder ihr spinnt oder vertragt einfach nichts…
    ich hatte jedenfalls keinerlei unterhaltungen mit imaginären personen o.ä.
    trotzdem werde ich in zukunft die finger von diesem teufelszeug lassen, allein schon wegen der nachwirkungen…

    (wollte mich nur mal zu diesem thema äussern und meine eigene erfahrung mit euch teilen)

    PEACE’N’OUT…

  28. sera says:

    Hallo Fatafah,
    jeder reagiert anders auf „Drogen“, nicht alle haben voher LSD ausprobiert. Und wissen überhaupt mit Drogen umzugehen, wor allem nicht Jugendliche, deren Hirn nu nmal noch nicht ausgereift ist. Die brauchen sich nicht zu wundern, wenn die in der Psychose stecken bleiben.

    Es macht doch auch bei Drogen die Dosis das Gift.
    mein verstorbener Freund hatte jede Menge Erfahrung mit allen Sorten Drogen, ob legal oder illegal.

    In der Psychiatrie habe ich zwei Mädchen erlebt auf der geschlossenen Station, die sich asu normalen Kräutertee und Pfefferminz was „Rauchbares“ herstellen wollten.

    Warum ich hier schreibe? Weil meine Engelstrompete schön gewachsen ist und ich mich höchstens darunter setze.

    Und weil vielen immer noch nicht bekannt ist, dass sie beim erstmaligen Genuss von Drogen jemand bei sich haben sollten, hat hier aber auch schon jemand geschrieben.

    Bei mir persönlich schlagen „Drogen“ nicht an, weder Koks, noch Cannabis. Vergebene „Liebesmüh“.

  29. dakots says:

    Also ich kann jedem nur ratem,die finger davon zu lassen!!!
    Ich hab das zeug vor ca 10 jahren als tee zu mir genommen.
    Nach einer Tasse ging es eine halbe stunde spaeter los.
    Auf dem weg zu nem kumpel merkte ich wie ich probleme
    bekam bergauf zu laufen und ein paar minuten spaeter bin ich vor
    seinem haus zusammengebrochen. Ich lag da,konnte mich nicht mehr
    bewegen und nicht mehr richtig sprechen. Ich sah die strasse vor
    mir einbrechen und die autos hineinstuerzen,den dunklen himmel
    In allen farben leuchten und dachte,so das wars. Dann wurd ich bewusstlos
    und wachte erst im kh auf der intensiv wieder auf.

    lasst die finger von dem zeug

  30. paracelsus says:

    ziemlich geiles zeug das uns Herr Gott da angeblich am 7 tag angedeihen lies, gell höhö erschreckend nur das die meisten nicht wissen [oder nur gefärliches halbwissen] darüber haben wieviel hochtoxische pflanzen in den gärten,parks und grünanlagen herumwuchern kleiner tipp es reicht eine-bei vollmond geerntete- blüte über’s bett hängen schenkt schöne träume! P.S aber ein anderes pflänzlein unterliegt der prohibition-nureindenkanstoß [anm.d.erfinders]-haken od. ähnl. sind beim wachstum nicht enthalten und wie gesagt die dosis machts gift,trotzdem, immer neugierig bleiben wünsch viel spaß weiterhin….

  31. E.Gal says:

    „Ganz toll“, wie verharmlosend hier teilweise berichtet wird. Wer über Konsequenzen und Folgen solcher „herrlichen“ Ausflüge mehr wissen will, der sollte vielleicht mal ein Praktikum in einer Einrichtung für psychisch Kranke machen. Zunehmend landen hier junge Menschen infolge von Drogenkonsum jeglicher Art. Viele davon nicht vorübergehend, sondern dauerhaft.Ich arbeite in einer solchen Einrichtung und bin über die Entwicklung in den letzten Jahren sehr erschrocken. Einige von den „Neuzugängen“ kenne ich noch als Kinder oder Jugendliche, und jetzt mit Mitte 20 sitzen sie bei uns, verrichten stundenweise „für ´n Appel und ´n Ei“ einfachste Tätigkeiten (Kugelschreiber zusammenschrauben, Illustrierte mit Werbegeschenken bekleben usw.), sind allein nicht mehr in der Lage, ihr Leben zu bewerkstelligen, also ständig auf Hilfe und Unterstützung von Dritten angewiesen und auf lange Zeit abhängig von staatlichen Mitteln (der Steuerzahler sagt DANKE)und haben dauerhafte Schädigungen (Depressionen, Verfolgungswahn, Schizophrenie etc.). Wenn ihr das so geil findet … Vielleicht betreue ich ja den einen oder anderen von euch demnächst. Sichert ja dann wenigstens Arbeitsplätze (das ist jetzt ironisch gemeint, falls ihr in der Lage seid, das geistig zu erfassen). Ist mir klar, dass solche Kommentare hier wenig Anklang finden, musste ich aber mal loswerden. Wenn es auch nur ein, zwei Konsumenten zum Nachdenken anregt, ist das auch schon was.

  32. Selleriesenfsauce says:

    Bin deswegen ebenfalls für 3 Tage im Krankenhaus gewesen, nur mit einem Oberteil bekleidet 3 Stunden lang durch eine Straße gelaufen und leider keine Ahnung mehr was in dieser Zeit war. Ich hatte einen totalen Blackout, nun wo langsam die ersten Erinnerungen zurückkehren kann ich nur sagen: Fresst Pilze, nehmt LSD, wenn ihr psycheldelische Drogen nehmen wollt, aber lasst die Finger von Engelstrompeten! Ihr könnt Wirklichkeit und Realität ehrlich NICHT unterscheiden, der Trip ist wirklich eklig. Gleichgewicht halten kann man auch vergessen, hatte noch nie so viele Schrammen und Blaue Flecken wie danach. Habe mir 3 Blüten aufgekocht, dass gefährliche ist das man den Gehalt der psychoaktiven Substanz in den Blumen nie einschätzen kann. Ein Blümchen kann so gefährlich sein wie ein ganzer Straus. Ich wollte meinen Rollstuhl essen und habe im Krankenhaus geweint weil ich dachte ich sei in meinem Zimmer und meine Mutter hätte all meine Sachen weggeschmissen. FINGER WEG!

  33. Wodan says:

    Guten Tag

    Zunächst sei gesagt das die Engelstrompete eine Kulturpflanze der Nachtschattengewächse ist! Dementsprechend ist auch Ihre Wirkungsweise zu verstehen. Sie war und ist ein Schlüssel um die Pforten in die Anderswelt zu öffnen! Dies muss klar sein!

    Der Rauchkundige Krieger im Germanischen Sinne sollte im Vorfeld wissen das eben diese Pflanzengeister starke Wahn und Wutzustände auslösen können. Dies ist aber vollkommen normal.

    Leider leben wir heute in einer Diktatorischen Zeit in der der Umgang mit diesen Kulturspendenden Pflanzen stark bekämpft wird.

    An dieser Stelle ein Appell an alle Eltern und andere. Die Einweisung in Psychiatrische Kliniken macht es erst schlimm. Es ist vollkommen normal das ein Konsument 2-3 Tag Halluzinationen hat. Ferner ist es auch normal das Geistige Fetzen Wochen oder Monatelang nachwirken! Wir reden hier schließlich über eine sehr Tiefgreifende Transzendente Spirituelle Erfahrung!

    Das letzte was ein unerfahrener Konsument gebrauchen kann sind sogenannte Medikamente. Diese Drogen. Denn genau das sind Medikamenten. Zerstören die Biochemie im Gehirn langfristig. Nicht die Engelstrompete zerstört dann das Bewußtsein. Sondern die Drogen aus der Klinik. Der Konsument wird dann ein lebenlang bleibende Schäden davon tragen. Dies ist ein absolutes Verbrechen unseres Systems. Leider kann man nichts dagegen unternehmen!

    Deswegen ist es Entscheident die Ruhe zu bewahren wenn jemand mit dem Trip nicht zu recht kommt! Wenn ruhiges Zureden und eine Liebevolle Geste nichts bringen. So muss im Ernstfall der Konsument beherzt in der Seitenlagen fixiert werden. Bis der Wahnrausch vorbei ist. Aber Vorsicht der Konsument wird Berserkerkräfte entwickeln. Genau das ist übrigens ein Hauptzweck des Konsums von Nachtschattengewächsen im Germanischen Sinne.

    Am Besten wäre es aber man würde den Konsumenten einfach machen lassen. Vielleicht geht die ein oder andere Türe zu bruch aber das ist unwichtig. Nur Materie. Nocheinmal. Eine Einweisung mit Medikamenten wird alles nur extrem Schlimm machen. Diejenigen die Helfen wollen zerstören dann das leben des Konsumenten!

    Die ganzen Psychiater, Sozialarbeiter und Betreuuer begreifen noch nicht einmal annähert wer oder was solche Substanzen sind! An der Stelle sei nur erwähnt das die gesamte Menschliche Spirituallität und Kultur auf den Psychoaktiven Substanzen basiert.

    Der Konsum der Pflanzen wird seid der Eroberung des Freien Germaniens von der Kirche bekämpft. Früher warf man die Nutzer auf den Scheiterhaufen. Heute wirft man Sie in die Psychiatrie! Die Methoden sind perfider geworden. Vom Sinn her aber das gleiche. Unterdrückung und verdammung von Heiligen Substanzen.

    Ich erinnere nur an all die Kulturschaffenden die mit Hilfe der Psychoaktiven Substanzen Großartiges geleistet haben. Dies darf nicht vergessen werden. Nachtschattengewächse sind Kultur. Werden Sie unterdrückt so degeneriert die Kultur!

    Zur Engelstrompete sei gesagt das ein Tee kochen am Anfang ungünstig ist. Besser ist es die getrocknete Pflanze auf Kohle zu räuchern. Zum einen Gewöhnt man so den Körper (Gehirn, Niere, Leber) an die neue Substanzverbindung. Zum anderen Gewöhnt man sich Psychich an den Trip. Dann kann man langsam steigern was die Inhaltionsmenge angeht. Darauffolgend rauchen. Dann kauen aber nicht verschlucken (Aufnahme über die Schleimhäute) und dann erst als Teetrinken. Der Tee also der Zaubertrank ist die Spitze der Konsumpyramide! Das ist ein sehr wichtiger Punkt.

    Räuchern
    Rauchen
    Kauen
    Trinken

    Zur Behauptung die Engelstrompete würde Töten dies ist absurt. Wenn dann tötet eine Handlung. Zum Beispiel ein Sprung aus dem Fenster.
    Lähmungen treten beim Bilsenkraut auf. Dies ist wirklich ein Problem da beim Bilsenbier die Schleimhäute austrocknen und der Durst steigt.

    Einer dieser Gründe warum unsere Germnanischen Ahnen oftmals nicht vom Saufgelage heim kehrten.

    Zu guter letzt sei gesagt. Jeder Germane hat das Recht auf den Rausch. Nur weil unser Land seid 67 Jahren besetzt wird sind wir noch lange keine unfreien Sklaven. Wir sind Germanen und haben jedes Recht auf den Rausch. Er ist bestandteil unser Kultur.

    Lasst euch nicht vom System unterdrücken. Erwacht!

    Heil Wodan dem Herren des Rausches

  34. Heiko says:

    Hallo Zusammen , ich hatte das Vergnügen meine Tochter im 200 km
    entfernten Siegen abzuholen ! Wie ich sie gefunden habe ? gar nicht! Die Polizei hat sie an einem Sonntag Nachmittag im Menschenleeren Industriegebiet von Siegen aufgelesen wo sie sich angeregt mit blauen Müllcontainern unterhalten hat ! Ohne Schuhe,Handy weg,einfach nur ein haufen Dreck!!! Dabei bin ich heilfroh das sie nicht fliegen konnte.Heute ist Dienstag und ihr geht es immer noch schlecht !! Leute , aus der Sicht eines Vaters der auch schon mal geraucht hat, lasst die Finger von dem Zeug!Echt gefährlich

  35. wayne says:

    Nabend,
    den Erfahrungsbericht fand ich sehr geil, habe wirklich gut gelacht.

    Zu den vorherigen Kommentaren die eigentlich nur von Warnungen, Nebenwirkungen und böse Drogen, denkt ihr wirklich DAS hält einen davon ab? Und auch noch meckern, dass Erfahrungsberichte verbreitet werden?

    Grade diese Erfahrungsberichte, auch wenn sie zum Teil sehr amüsant sind, haben zumindest mich davon abgehalten es mal auszuprobieren.
    Nebenwirkungenauflistung und „mach das bloß nicht“-Sätze verführen einen doch schon eher auch mal den Trip durchzumachen.

    Danke für eure Erfahrungen, wenn Engelstrompete dann nur zu Deko. (:

  36. blume64 says:

    Hallo Wodan,
    Klar haben die Germanen ein Recht auf Rausch, ich habe auch ein Recht auf Selbsttötung, ein Recht auf Sprache, ein Recht auf Denken und so weiter, usw. Aber wir sind weder besetzt, weil in den USA auch genügend Menschen sich mit diesen Drogen und Substanzen beschäftigt haben und um die Gefahren wissen.

    Unser Verstand jedoch hat uns gelehrt, dass die Selbstschädgiung weder gut für uns noch für die Gesellschaft sind.

    Klar sind Medikamente durchaus schädlich für den Organismus, aber sich bewusst zu vergiften und dies auch noch als Freiheit zu bezeichnen, zeigt nur, wie kaputt der Verstand des Schreibes schon ist.

    Und Helfer in diesem System sind häufig Menschen, die eigene Erfahrungen gemacht haben und deshalb um die Gefahr dieser Substanzen wissen.
    Wir hier verherrlicht hat weder Geschichte noch Drogen verstanden und dem bleibt nur zu wünschen übrig, doch mal alles auszuprobieren mit der Hoffnung dann bald und direkt in der Ewigkeit anzukommen.

    Man kann sich auch auf die Autobahn stellen und hoffen, dass alle um einen herumfahren, kann gut gehen, die Wahrscheinlichkeit das nicht, es jedoch um ein vielfaches größer.

    In diesem Sinne: Finger weg von diesen Substanzen!!!

  37. alex says:

    Einmal und nie wieder !

    ich habe vor langer Zeit mal die engelstrompeten als Tee aufgebrüht und befand mich zu dieser Zeit in meinem Garten.

    Ich kann nur bestätigen, dass „imaginäre“ Freunde und Bekannte sich im stetigen Wechsel neben mir befanden und wir (ich) ausgiebige Gespräche mit ihnen hatte. Allerdings waren sie in keinster weise real, kamen mir aber völlig real vor.

    Auch ich empfand es als störend, dass sie nullkommanix einfach so verschwunden waren, um später wieder aufzutauchen.

    Richtig extrem wurde es dann, als sich meine 2,5 m hohen Sonnenblumen zu lebendigen, wunderhübschen Frauen entpuppten, welche mit langen Beinen auf dem unteren Stiel der jeweiligen sonnenblume angewinkelt draufstanden. Sie verfügten über Gesichter, grazile Körper … einfach wunder schön. Ich habe sie auch mehrfach aufgefordert runter zu kommen und sich zu mir zu gesellen … inklusive weiterer ausgiebiger gespräche über Natur, das Leben usw..
    Was mir definitiv angst machte, war meine wahnvorstellung, dass sich hinter einem holzstapel, mit einer Plane (wackelnd im wind) irgendwelche zigeuner befanden, welche dort in meinem Garten ihr zwischenlager errichtet hatten und es waren im übrigen sehr viele …. ich habe sie auch erst freundlich behandelt, wurde dann immer abgenervter weil sie ihr Lager nicht abbauen wollten und die „Lagerälteste“ – sie sah aus wie eine Hexe, der Meinung war ich müsste hier ausziehen, weil ihnen das hier so gut gefällt und alles so schön wäre … – nur ich würde somit stören ….usw.usw.

    ….. alles völlig unreal, für mich war es völlig REAL.

    Genau das macht es wirklich so extrem gefährlich, dass Du diese Vorstellungen für völlig real empfindest.

    Als dann ein Freund (wirklich real) zu mir zu besuch kam, war er ziemlich schockiert mich so zu sehen und sich auch anhören zu müssen, was ich für einen blödsinn von mir gebe.

    Er war in jedem Falle eine gute hilfe ein Stück runter zu kommen und sich nicht weiter in diese Wahnvorstellungen zu steigern.

    Das Lesen nach dem Trip fiel auch mir mind. 2 – 3 Tage äußerst schwer, bzw. war gar nicht möglich – was auch im nachherein sehr viel Angst bereitet, weil man glaubt nicht mehr runter zu kommen, bzw. bleibende Schäden zu behalten …

    – ergo: …….. Finger WEG ! …. ist wirklich viel zu heftig dieser Trip !

    lieber engelstrompeten anschauen … sind schließlich herrliche Blüten/pflanzen

  38. weit gereiste says:

    Halluzinogene Pflanzen gibt es in vielen Kulturen. Sie sind sehr mächtig, öffnen die Türen zu anderen Welten und werden oftmals als heilig verehrt. Sie verdienen unseren Respekt (und keine Verbote). Jedoch werden diese Pflanzen von Schamanen eingenommen oder verabreicht. Dazu gehört eine Vorbereitungszeit und vor allem ein Grund, weshalb man in die andere Welt reisen möchte, beispielsweise wenn man nach der Ursache einer Krankheit sucht.
    Die Engelstrompete, eine der mächtigsten halluzinogenen Pflanzen, gilt in manchen Regionen als Pflanze mit negativer Kraft, wer sie anwendet gilt als böser Zauberer, als brujo.
    Ich möchte keine Pflanze verteufeln, sie ist nicht daran schuld, wenn wir sie missbrauchen. Einfach aus Neugierde oder weil man einen irren Trip erleben will, oder um später damit zu prahlen, haluzinogene Drogen einzunehmen, halte ich für irrsinnig. Müssen junge oder auch nicht mehr ganz so junge Leute beweisen, dass sie ihr Leben, ihre Gesundheit und auch ihre Zukunft aufs Spiel setzen, nur um Ansehen zu erlangen?
    Ich selbst bin Mutter einer erwachsenen Tochter, die in ihrer Jugend auch mal so dazugehören wollte. Den Trip mit Wahnvorstellungen hat sie überstanden, aber seit ungefähr dieser Zeit leidet sie unter schwerster Migräne. Dass die Engelstrompete die Ursache dieser Migräne ist, haben wir jetzt auf einer schamanischen Reise (übrigens ohne halluzinogene Drogen) erfahren. Wie viele Tage hat sie mit Kopfschmerzen im dunklen Schlafzimmer verbracht, jeweils drei Tage lang nicht ansprechbar! Wie viel versäumte Zeit! Wie viele Arzttermine hatte sie, wie viele unnötigen Untersuchungen, wie viel Schmerzmittel!
    Es gibt viele verschiedene Arten von Engelstrompeten, alle mit unterschiedlich starken Inhaltsstoffen. Niemand kann vorher sagen, wie mächtig die Pflanze ist und welchen Schaden wir uns durch leichtfertigen Konsum zufügen werden.
    Behandelt die Pflanze mit Respekt, erfreut euch an ihrer Schönheit. Wer Antworten in einer anderen Welt sucht, sollte zumindest einen Schamanen um Rat fragen. Sie kennen die Mächte der Pflanzen und wissen damit umzugehen.

  39. Wurzelkind says:

    Wenn es hier einen einzigen Schamanen auf der
    Welt gibt, dem ich Vertrauen kann, der möge sich bitte melden! Gerne möchte ich ihm folgen. Hälst du sowas in unser heutigen zeit noch für möglich? :/)

  40. Botaniker says:

    Habe die gelben Blüten der Engelstrompete vor 6 Jahren aus Rauschmittel missbraucht. Ausser geweiteten Pupillen, einem Drang oft pinkeln zu müssen, einem Gefühl nicht mehr stehen zu können, keine weiteren Symptome. Dann legt man sich halt auf´s Sofa und schaut fern. Mehr war dann auch nicht mehr möglich. Mit Mülltonnen oder Freunden, die eigentlich gar nicht anwesend waren, unterhielt ich mich jedenfalls nicht.

    Surfe jetzt seit über 4 Std. im Internet, wie gefährlich der Verzehr einer Engelstrompetenblüte ist. Manche Foren sind aus jugendschutzgründen erstmal gesperrt. Man möchte sich vorab registrieren. Deshalb wundere ich mich über den freien Zugang auf dieser Webside. Schliesslich lesen dann auch Kinder mit.

    Jetzt noch ein Nachtrag zum Thema drugs-inducted-psychose:-)

    Cannabis soll ja eine Psychose hervorrufen. Es geschah fast genau vor 13 Jahren:

    Ich bekam einen Job in einer Chemiefirma angeboten und arbeitete mich recht gut ein. An irgendeinem Morgen stand ich hinter meiner Kollegin in einer Tur und sah wie diese mit einem LSD Trip in der Hand zu ihrer Kollegin winkte, was ich natürlich:) nicht mehr beweisen kann. Die Kollegin stand dann mit ihrer Tasche in der Hand auf und meinte so: Du ich hab da noch was für dich. Die ganze Sitution hat mich nicht so berührt, dass ich mich noch länger damit beschäftigte, wahrscheinlich weil ich kiffe.

    Monate später war dann Millenium. Mein Freund schlug vor einen Trip zu werfen, er würde da drankommen. Komischerweise lud er noch einen Kollegen ein, den ich sehr sehr lange nicht gesehen hatte. Mein Kollege und ich warfen den Trip ein und warteten auf 12 Uhr. Bei mir wirkte er nicht, doch hatte ich Angst nach draussen zu gehen und blieb so in der Wohnung als die anderen um Mitternacht weg/rauswollten. Ich hatte wahrscheinlich Angst irgendwelche Leute zu treffen, die sowieso nur dumm lachen, frohes neues Jahr wünschen und weitergehen. Wie es nunmal so ist, haben sich die beiden und noch ein anderer Kollege gestritten und trennten sich. Der Besitzer der Wohnung, also der, der auch die Trips besorgte, kam dann um halb zwei wieder zu sich nach Hause, erzählte davon noch in einem anderen Vorort gewesen zu sein und machte das Tv aus. Das ärgerte mich so sehr, dass ich mich in mein Auto setzte und nach Hause fuhr, unterwegs noch durch einen Pulk Türken musste die die STrasse nicht freimachten. Ich bin aber auf dem Gas geblieben und weitergefahren. Die gingen dann auch zur Seite:-(

    2 Monate später, meine Eltern waren gerade auf Madeira, lud mich derselbe Kumpel wieder zu sich ein, er wolle sich mit mir noch mal einen Trip nehmen.
    Wir nahmen in dann ein, er frug mich: willste mitkommmen? Ich sagte Nö, und verschwand.
    Kurz darauf tauchte er mit einer Videokasette auf und es lief die Mumie, aus dem Jahr 1920.

    Zwei Opis auf dem Boden sitzend finden im Sand einen Knickel Hasch, sagt der eine:“ It´s Gold“ , sagt der andere:“never speak the curse, or the deads will arise“ und dann erschreckten sich beide, weil die Mumie vor ihnen stand. Anschliessend sassen dann Leute im Kino und dann stritten sich noch ein Mann und eine Frau. Schreit mein Kumpel den Fernseher an:“kannste dich nicht mal langsam verpissen und macht den Videofilm aus. Schade, dachte ich, hatte ich das alles doch mal als Kind beim ZDF gesehen. Nein, er wollte lieber Voyager gucken.

    Letztendlich muss ich sagen, dass ganze war ne üble Gedankenverschmelzung und ein feiger Angriff auf mein Leben.

    Ich leide heute noch unter einer leichten Psychose und zwar nur wegen dieses Film. Mein Kumpel fand die Erschreckungsszene mit der Mumie wohl lustig, für mich grenzt das eher schon an Körperverletzung. Ich kann keine knallenden Türen mehr hören, kein lautet Gestelle von Gläsern auf Tischen ertragen und wenn ich die schon wieder auf der STrasse sehe, wird´s mir speiübel.

    Für mich hat sich mein Kumpel strafbar gemacht. Für mich war das Körperverletzung, aber angezeigt habe ich ihn trotzdem nicht, weil er ja mein Kumpel ist..


  41. Michi says:

    Also, was ich hier lese können für die einen negativ und für andere positiv sein.. Klar, die meisten die das Lesen schrecken eh nicht davor zurück, die Engelstrompete einzunehmen.

    Wenn man sie doch allerdings ausprobieren will, sollte man das in einer geringer Dosis probieren, wenn es immer noch nicht stark genug ist (was ich beim erstmaligen Konsum weniger glaube) dann nach 1-2 Stunden nachlegen.. Aber bitte kein Tee! Am besten sollte man es räuchern oder rauchen am Anfang, damit der Körper sich daran gewöhnen kann und wie gesagt, erst in einer geringer Dosis, weil man die Dosis in den Blüten oder Blättern nicht einschätzen kann, weil es von Blüte zu Blüte und von Blatt zu Blatt anders sein kann.

    Wenn die Wirkung langsam Eintritt sollte man vorsichtig sein, weil man manchmal von der Realität und Halluzinationen nicht unterscheiden kann. Am besten immer ein Tripsitter dabei haben, oder wenn man doch keinen Tripsitter findet, doch bitte vorher sich im Internet gut Informieren und man sollte es einfach nicht zu übertreiben..

    Sollten irgendwelche Nebenwirkungen auftauchen immer ein Handy griffbereit haben. Ich will hier niemanden vorwerfen es zu tun und es nicht zu tun, das ist jedem selbst überlassen und der eine und andere macht es unter Neugier andere weil sie einfach auf den Trip stehen, man muss nicht die Menschen verstehen die das nehmen, ich bin auch ein Mensch der sowas getestet hat, ich kam aber sonderlich gut damit klar weil ich auch vorher schon viel Erfahrung mit LSD sowie Pilze, LSA und viele anderen psychedelischen Drogen hatte..

    Doch am besten sollte man es rauchen, weil der Tee am Anfang einfach viel zu stark ist, wie Ich hier auch bei den meisten lesen kann, das sie nach dem Tee im Krankenhaus gelandet sind.

    Macht langsam dann wird es auch nicht für euch die Hölle, aber man sollte es wirklich einmal machen und nie wieder. Auch wenn bei manchen die Neugier geweckt ist.. immer bei 1 Joint für die nächsten 2 Stunden belassen und abwarten.

    Du bestimmst deine Dosis – Du bestimmst dein Leben, was eine Person macht ist ihr selbst überlassen.

  42. Ich hab mir den tee auch vor kurzem gegeben.
    ziemlich harter scheiss! Bin immer noch drauf ^^ und kann kaum was lesen . Ich hatte solche realistischen hallos man ich könnt schwören das mein freund neben mir saß , und wir gesprochen haben . Aber am selben abend musste mein freund ins krankenhaus auf intensiv wegen dem shit , also Vorsicht !
    man kann es nicht dosieren da jedes blatt\blüte eine andere Menge an gift hat ^^ . Ich würde es schon gerne nochmal machen , aber es ist schon gefährlich !

  43. Gärtnerin says:

    Engelstrompete ist nicht gleich Engelstrompete: je nach Gattung der Pflanze sind die wirksamen Alkaloide stärker oder schwächer konzentriert: von harmlos bis tödlich! Einer der Gründe, warum man besser die Finger davon läßt!!

  44. Hartzer says:

    Als wir uns ein tee damit gekocht haben dachten wir uns auch nix dabei , dann nach ca. einer halben stunde tauchten wirkungen ein wie ausgetrockneter mund und hals, schlappigkeit, weitsichtigkeit aber wir waren immernoch am chillen.
    ich weiss nicht mehr wie wir nach hause gekommen sind , jedenfalls hab ich ständig mit ( nicht anwesenden Freunden !) geredt die wieder verschwanden. Diese Hallos. kann man nicht mit der Realität unterscheiden ! Aufpassen !
    In der Nacht wurde einer der Mitkonsumenten ins krankenhaus gebracht (Intensiv )
    im nach hinein wurd mir klar was das für eine scheiss Aktion war. engelstrompeten sind viel zu stark , mein karakter hat sich verändert und meine Augen bleiben irgendwie ein wenig unscharf.
    War ein harter Trip von dem ich fast nix mehr weiss.

    Auf keinen Fall nach machen , da man die Pflanze nicht dosieren kann und kleinste Mengen tödlich enden können !

  45. sophie says:

    ich bin 16 und kiffe regelmäßig. ich bin eh durch im kopf, aber diese berichte haben mir auf jeden fall bewiesen, dass ich von dem zeug meine finger lassen werde, weil ich sonst wahrscheinlich in nen fluss springe und nach bali schwimmen will

  46. mischi says:

    akin

  47. Flausch says:

    hey leute
    ich hab mir jetzt wirklich alles intensiv durchgelesen und manches hat mich echt erschreckt…
    ich werde es ausporbieren das steht fest..
    aber wann wo wie und mit wem überlege ich mir vorher ganz genau..
    vom tee lass ich auf jeden fall die finger nach diesen krassen sachen die mann hier liest..
    ich denk mal ich schnapp mir freunde mit einem probieren ich mir eine blüte in nem joint zu teilen und die anderen beiden müssen trippsitter spielen und dürfen das die tage danach ausprobieren…
    oder ich guck mir das erstmal bei denen an und mach es selber ein paar tage danach wenn ich weiß wie mann damit umgehen kann…

    danke für all eure komentare ich hätte mich sonst aus 5-10 blüten ein tee gemacht und den mit schnaps gläser jede halbe stunde getrunken…

    gut das es so foren gibbt.. DANKE

    ich werde das mega vorsichtig angehen und dann hier nochmal schreiben damit es einen vergleichswert gibbt für alle die es mal ausbporbieren wollen. also wäre es gut wenn ihr noch darauf wartet.

    ich hab bis jetzt nur mit den üblichen party dingen also teile speed und gras kontackt gehabt, aber das in ausgiebigen maßen…

    ich hoffe nicht das wir damit so hard abstürzen und das ich mich bald wieder melde mit positiven nachrichten.

    noch einen schönen tag und denkt darn mein motte ist immer besser vorsicht als nachsicht 😉

  48. die Alex says:

    Die Trompeten, Kirschen und Pilze sind ja nicht neu aber ich will auch mal etwas dazu sagen.
    Ich hatte einen Freund, nachdem er sich mit Tee abgeschossen hatte (Wirkung kam ja nicht schnell genug, also noch ne Tasse trinken) war er 3 Tage drauf. Mit allen hier beschriebenen Auswirkungen. Den Verfolgungswahn ist er nicht los geworden, also haben ihn seine Eltern einweisen lassen müssen. Wieder entlassen aber immer noch unter Para´s, wohnte er wieder ein paar Monate Zuhause. Er musste überall hingefahren und abgeholt werden. An manchen Tagen traute er sich nicht über Gullideckel zu laufen…
    Am 05.12., einem Tag, der nun schon 15 Jahre her ist, waren wir mal nicht Zuhause und unser Kumpel ist immer zu uns rüber gekommen, wenn er nicht wußte wohin, hat er sich im Keller aufgehangen.
    Um ihn rum, wie immer, Flaschen und Büchsen aufgestellt, weil er die totalen Paras hatte, von seinem Dämon geholt zu werden. Er meinte, er könnte ihn so hören, wenn er über die Flaschen stolpert.
    Nur haben die Flaschen nichts genützt, sein Dämon war schon da

  49. Dreamsphare says:

    Das ist alles sowas von krass. Die Erfahrungsberichte fallen sehr unterschiedlich aus. Ich selbst habe noch keine Erfahrung mit Engelstrompete gemacht. Ich habe vor kurzem High Hawaiians (PsychoTrüffel) versucht. Ich versprach mir Optiks von Farben und anderen Visionen. Doch alles was ich hatte waren pure Gefühle. Ich war im Wald und hörte über mein Handy spirituelle Indianermusik. Ich fühlte mich eins mit der Natur. Alles war unwichtig geworden. Nur die Natur und ich. Trotz allem habe ich die Optiks vermisst.

    Bei der Engelstrompete berichten viele Konsumenten von sehr realistisch wirkenden Optiks bzw. Halluzinationen. Ich würde auch gern einmal welche erleben und das hautnah. Selbstverständlich werde ich es wieder in der Natur machen an einem schönen Sommertag mit Freunden und spiritueller Musik. Man darf bei einem Trip keine Panik zulassen. Einfach laufen lassen und möglichst versuchen es zu Steuern. Ab und an versuchen rational zu denken. Auch wenn es schwer fällt.

    Dennoch: Drum denke stets daran, Drogen sind kein Spielzeug. Respekt ist das A und O

  50. drugs007 says:

    Hatte die engelstrompeten schon oft ausprobiert!!
    Mein Problem!!
    Bin einmal beim Bella Flora gewesen und sah da einen fetten Strauch von den Blumen gesehen und dachte mir nur , ein gratis Trip!!
    Habe mir vier abgezupft , bin aufs Kunden WC gegangen und habe sie gegessen!!
    5 Stunden später war ich im SMZ – Ist!!
    Herz rythmuss störungen mit ohnmachtsanfällen!!
    Also was ich sagen möchte ist: Essen höchstens 2 Blumen gg!!

  51. Eric says:

    Ja wenn man Glück hat kann man ein rellativ ruhigen ablauf haben aber mein onkel hat sich wegen Engelstrompeten tee seine hand abgehhackt so ein scheiß kann aich schief gehen nicht mal fie Erfahrung ist es wert es gibt leute die sich wegen soein rotz gliedmaßen abgeschnitten haben weil die Hallus zu stark waren allgemein halluzinogene sind gefährlich wenn man so ein scheiß aber unbedingt machen möchte würde ichs mit Einer aufsichtsperdon machen die es nicht nimmt die dann auf einen aufpasst das man kein mist macht

  52. Fred says:

    An Deii Mudda !!!

    Lern Du erstaml Deutsch, bevor Du hier so dumme ahnungslose Kommentare abgibst !!!

    Wer von nichts ne Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten !

  53. Fred says:

    Tolle Worte Wodan !!! Wirklich tolle Worte ! Gut dass es noch Menschen wie DIch gibt !!!

  54. Sim says:

    Ich hatte vor 2 Tagen meinen Trompetentrip.
    1 Blüte Aufgekocht, nur EINEN SCHLUCK getrunken und 1 Stunde gewartet, ( ich will ja keine böse Überraschung )
    Kaum Wirkung,dann noch 2 Blüten rein und noch 30 40 Bilsenkraut Samen. ( schien nicht sehr Potent zu sein die Pflanze )
    Nach einer Stunde dann konnte ich kaum noch schlucken,fühlte mich ziemlich betrunken, aber Grinste blöd vor mich hin :D.
    Die Musik war viel Intensiver, ich hab es genossen – bis mir dann auffiel das ich so gut wie Blind war.
    Spider Solitaire auf Computer ging nicht spielen, Ich konnte nicht mal die Zahlen auf Der Tastatur lesen^^

    An sich nichts wirklich negatives passiert, ALs ich dann schlafen wollte jedoch hatte ich einen UNFASSBAREN bewegungsdrang, das ich mich auf den Rücken legte und mit den Füßen in der Luft strampelte, über mehrere stunden der Drang… Nach 6 7 Bier bin ich dann irgendwann ein geschlafen, als ich aufgewacht bin war ich immernoch Halb blind was dann im laufe Des Tages zurück ging, wenn man das im Blick hat dann hab ich echt nichts aus zu setzen an der Pflanze, gefährlich ist sie weiterhin 😉

    Jetzt gerade habe ich Samen vom „Bittersüßen Nachtschatten“ Intus,und kann nicht auf hören zu Tanzen like Xtc ^^

  55. ano baka says:

    mann leute ihr seid doch nich dicht 🙂 ich kann auch ohne so’n zeug fliegen, träumen, schöne sachen sehen (mädchen!), oder einpissn :D, und ich hab n stengel, mit dem ich einiges erleben kann, seit ich 13 bin =D also im ernst, mehr als mal n bier oder glühwein braucht man nicht. ich hab auch nich jedes gesetz respektiert aber mit manchen drogen versteh ich kein spaß.

    ps mir tun hier die leute leid, die ihre freunde so kaputt im krankenhaus gesehn haben.

  56. dennis Lehnchen says:

    wie ist das ist das in der uk nacheisbar

  57. astrid says:

    ich wollte mal wissen ob man den Tee auch mit getrockneten Blüten machen kann,oder nur mit frisch gepflückten??? Danke

  58. Samantha says:

    Hallo ich möchte euch eine kleine Info darüber geben was Engelstrompeten anrichten können….
    Mein Bruder hat mit 15 Jahren Engels Trompeten gefressen etwa drei Tage am Stück war er halluziniert . Anschließend folgten über Jahre Einlieferungen in verschiedenen Psychiatrien in Deutschland immer wieder sah es so aus als würde er wieder gesund werden und besser drauf sein. Er hat jetzt 15 Jahre durchweg verschiedene Neuroleptika bekommen immer wieder Drogen genommen . Bei meinem Bruder haben sie Psychose und Schizophrenie festgestellt . Ich erkenne mein Bruder überhaupt garnicht mehr wieder ganz anders als er in seiner Jugend war. Sein ganzes Gehirn ist kaputt er hat Wahnvorstellungen sieht und hört Dinge die nicht da sind … Er ist in der geschlossenen Psychiatrie, wurde sogar fixiert und ich seine Schwester leider so sehr darunter !!! Jemanden nahe stehenden so zu sehen, er ist nur noch am da hervegetieren !!!! So traurig, sein Gehirn ist so geschädigt das er nie wieder gesund werden wird selbst Neuroleptika können nicht mehr wirklich helfen ….. Bitte hört auf und nimmt keine Engelstrompeten die Spätfolgen müssen auch berücksichtigt werden …. Wollt ihr euch Jahre später in der Psychiatrie wieder finden ,so das ihr mit Leuten spricht die nicht anwesend sind das ihr eure Köpfe an denn wänden aufschlägt oder am Bett befestigt werden müsst. Das man euch Medikamente Zwangs weiße spritzen darf das euch der Speichel aus dem Mund läuft ! Ihr euch einnässt ! Ihr nicht mehr klar denken könnt das ihr jeden Bezug zur Realität verliert ? Ich könnte endlos weiter schreiben aber es würde einfach zu viel werden ! Bitte hört auf und konsumiert sowas nicht . Ich habe euch gewannt ! Denkt an meine Worte …..

  59. no Name says:

    Ein Jugendlicher aus der Nachbarschaft nahm das Teufelszeug & wurd bewusstlos in seinem Treppenhaus gefunden. Er liegt im Moment im Koma im Krankenhaus an 5 Beatmungsgeräten also sein Körper hat wirklich ein total Ausfall.. und wenn man künstlich beatmet werden muss soll das schon was heißen

  60. nofly says:

    Schon heftig bis lustig was man hier list,habe auch meine Erfahrungen gemacht mit verschiedensten Substanzen.Meine Freunde haben damals auch Tee konsumiert mit Ähnlichen Auswirkungen wie hier ausreichend beschrieben,ich war zum Glück an dem abend nicht dabei!Ich würde das nicht probieren denn wenn du vergisst das du was genommen hast wird es sehr gefährlich und ist dann nicht mehr steuerbar.Machen wir uns nichts vor Drogen sind alle gefährlich wenn man sie nimmt zahlt man den preis dafür und man hat eine Tür aufgestoßen.Heute Rauch ich nicht mal mehr und belass es bei Bier und Wein und ab und zu ne Zigarre.Das leben ist zu kurz um es sich unnütz zu versauen,für ein bischen rausch. Ich leide teilweise auch heute noch an den folgen meiner Experimente und habe gerade wahrscheinlich auch deswegen meine kleine Familie verloren.Wenn ich hiermit nur einen erreicht habe hat sich es gelohnt.mfg


  61. CoolerStuss says:

    Ich dachte immer das zeug sei tödlich. Habe von jmd gehört, der sich damit umbringen wollte. Also wenn ich das hier lese, habe ich jetzt nicht den zwingenden Drang dieses Zeug einzunehmen. Zudem es ja auch tödlich enden kann.

  62. richtiger scheiß says:

    Wenn ich diese Kommentare hier so lese denke ich mir bei manchen wir hirnamputiert muss man überhaupt sein drögen zu nehmen. Gut ich haben meiner Jugend auch mal nen joint probiert bin aber nie drauf hängen geblieben und habe es auch sofort sein gelassen. Denn dieses Gefühl nicht wirklich viel zu machen ist verdammt scheiße und auch nicht lustig.zumal mir heute richtig schlecht wird wenn ich mir Gras rieche. Ich meine Leute wollt ihr kein normales Leben haben etwas erreichen eine Familie gründen? Wenn nicht dann weißt euch bitte ein wenn ihr es schon genommen hat. Wie schon einige gesagt haben die spätfolgen kann keiner einschätzen,nicht mal die Ärzte. Meine Schwester kam gestern auch ins kh, weil sie die Samen dieser Blüte gegessen hat. Im Moment ist sie in Behandlung da sie auch viele Drogen genommen hat. Sie hat die Samen gestern zusammen mit anderen bei einem Ausflug genomme. Denn anderen geht es recht gut, meine Schwester jedoch hat es richtig heftig erwischt und sie will unbedingt diese Therapie durchziehen, da sie weiß was ihr sonst alles im Leben entgeht wenn sie auf Psychosen hängen bleibt. Sie hat ziemlich viel geweint weil sie nicht mal wusste was das war und bereut das sie auf solche Leute reingefallen ist die ihr nur Mist darüber erzählt haben. Das man die essen kann und das ja garnicht so schlimm ist. Zumal man bei ihr vorher festgestellt worden ist das sie die veranlagerung zur schizophreni hat und sie das gen in sich trägt. Im Moment hoffen wir alle das dieses gen nicht ausgebrochen ist. Da meine kleine Schwester sich wirklich ändern wollte und sie noch mit ihren 15 Jahren noch sehr viel vor sich hat im leben. Es sollte mal euch zu denken geben warum man sehr viele Leute auf der Straße sieht die mit sich selbst reden oder hin und her wippen das geschieht nicht alles einfach so. Mancher dieser Leute war bestimmt genauso dumm wie ihr und hat sich ein tripp nach dem anderen geholt und ist so krass drauf hängen geblieben das man ihm nicht mehr helfen kann. Ihr wisst garnicht was ihr eurem Körper antut. Vorallem da ihr nie wissen könnt ob ihr eine veranlagerung habt zur schizophreni oder Psychose. Klar bei manchen kann sie ganz schwach sein aber das kann niemand wissen wir stark oder schwach jeweils dies bei einem ausgeprägt ist. Ihr habt Glück wenn ihr nicht betroffen seit und auch wenn es nicht so stark ausgeprägt ist, doch ist es genauso schlimm wie wenn es stark ausgeprägt ist. Und dieses ganze Zeug von wegen Germanen und son scheiß wer auch immer du bist auf was für einem tripp lebst du. Hier lesen Kinder mit die DU ASSI DAZU ANIMIERST DIESE BLUME ZU ESSEN!!!!! BEI SOLCHEN LEUTEN WIE DIR PLATZ MIR DER KRAGEN, SOLCHE MACHEN DIE GESSELSCHAFFT NUR KAPUTT!!!!! Für mich gehört du weggesperrt und abgeschlossen von der gesselschafft um nicht noch mehr schaden durch solche sinnlosen und hirnlosen Kommentare noch mehr schaden anzurichten!!!! Bei sowas könnte ich kotzen!!!!!!!!

  63. crackbitch88 says:

    jo man echt geiles zeug ich und meine freunde haben eine ganze staude davonb gefressen

  64. Fred von Alcatraz says:

    Wenn man diese Artikel liest, muss einem Menschen klar werden, dass sich mit Drogen nur abgestürzte Typen beschäftigen. Allein die Schreibweise der Texte lässt darauf schließen, dass einige Leute vielleicht keinen normalen Schulabschluss oder Beruf haben. Kein Text ist ohne Fehler.
    Da darf man sich nicht wundern, dass es so viele Jugendliche gibt, die in der Drogenszene sich besser auskennen als in einer beruflichen Karriere.
    Wie wollen dann junge Leute ein Verständnis für ihr Verhalten? Man denkt nur an Partys mit Drogen und Alkohol. Aber diese Jugend ist unfähig für ein verantwortungsvolles Leben.

  65. SirSmokeALot says:

    Ihr seid alle am Arsch

    entweder man hat Interesse am experimentieren oder nicht

    entweder man nimmt oder halt nicht

    GUTEN FLUG

  66. Regenbogenritter says:

    Dass Flausch seit März nicht mehr geantwortet hat, nachdem er angekündigt hat sich ET reinzufahren, ist auch komisch, oder? Ist er in der anderen Welt geblieben?
    Flausch, sag mal was.

  67. Emre says:

    Ich bin 15 und kiffe sehr viel , habe auch schon öfters Erfahrungen mit Psilocybin Pilzen gemacht und bleibe auch nur bei diesen 2 Sachen ! Ich habe mir ALLES durchgelesen und bin zutiefst geschockt darüber ..
    Ich habe von „Kumpels“ gehört das ich es ausprobieren sollte , weil mir dadurch eine Reise ins Paradies versprochen wird aber natürlich wollte ich mich informieren. Am Anfang hörten sich die Stories ja ganz amüsant an aber dann als die Kommentare waren mit den ERNSTHAFTEN Risiken musste ich nachdenken .
    Ich bin ein oft gefühlskalter Mensch aber bei so manchen Kommentar kamen mir beinahe die Tränen..
    Einem Mitglied aus der eigen Familie dabei zu sehen wie es den Bach runtergeht ist einfach nur traurig ,gerade wenn es das eigene Kind ist weswegen ich meine Mutter auch manchmal verstehen kann , ich will mit meinen 15 Jahren jetzt nicht groß was behaupten, da ich noch sehr viel vor mir hab aber alle die was positives behaupten ( auf die Engelstrompete bezogen ) sind doch nicht mehr ganz dicht , vllt sogar doch zu dicht um auf solche Ideen zu kommen . Letztendlich sind die Folgen die Strafe dafür diese Pflanze zu missbrauchen!

  68. eDiablo says:

    Selbst Schuld wenn man sich nicht informiert bevor man etwas nimmt. *auslach* Ich war vor ca. 1 Monat bei einem bekannten der viel Erfahrung hat mit Drogen. Auf alle Fälle wollte ich mir nur etwas zu rauchen (Weed) von ihm abholen. Da ich hier in der neuen Stadt noch nicht viele Kontakte habe muss ich so etwas über dritte machen. Dann sah ich ein Buch über halluzinogene Pflanze in seinem Regal und fragte ihn ob er schon mal was gefunden hat. Er meinte nur ich soll mal mitkommen dann gingen wir in seine küche und er zeigte mir ein paar dieser Blüten. Anscheinend machte ich große augen und er bot mir eine an natürlich nahm ich keine mit. (bisschen mehr als 1g) Er meinte dann nur das ich es mischen soll mit dem weed und es lediglich den effekt verstärkt. So weit so gut ich nahm die blüte mit und zuhause habe ich mich dann noch im internet schlau machen wollen und fand fast nur negative berichte. Ich dachte mir nur das mein bekannter mich doch nicht in solche gefahr bringen würde. Also dachte ich mir scheiß drauf und machte wie er es mir empfahl. Ich schnitt tie blüte in viele kleie teile und teile sie in 6 häufchen. Fünf dieser Häufchen mischte ich mit 1g Weed. Aus dieser Mischung + bisschen tabak wirklich nur ganz wenig machte ich mir 5 Joints. Dann rauchte ich ihn und ich muss sagen der rausch war wirklich stärker ich habe an dem abend nur einen dieser Joints geraucht. Zu erst dachte ich der Tripp (Halos) kommen noch aber nix war. Dann 2h später rauchte ich nur noch 2 Joints (normale) befor ich 6h dannach schlafen ging. Am nächstem Tag rauchte ich 2 dieser Engelstrompete Joints und wieder keine Hallos nur ein sehr starkes high. Ich wollte mich nicht wirklich viel bewegen am nähstem tag das selbe. Also ende vom lied ich hatte nur 3 tolle tage die ich warscheinlich ohne die tropete nicht hätte zumindestens nicht so intensive.

    PS nein ich mache die rechtschreibe fehler jetzt nicht raus ist mir einfach zu dumm
    PPS ja ich weis wirklich das da welche sind
    PPPS ja es sind viele

    PPPPS STFU

  69. xandl says:

    @fred von alcatraz: finde die schreibweise und die fehler die du angesprochen hast auch sehr amüsant vorallem wenn sich leute über konsumenten aufregen sich aber auf solchen seiten rumtreiben nagut etwas neugierig ist der mensch von natur aus und das ist auch gut so aber wenn du schon denn besserwisser und hochschulabsolventen gibst solltes du auch auf DEINE schreibweise achten
    jugendliche die in der drogenszene sich besser auskennen???
    viel zu lernen du noch hast

  70. Mr.x says:

    Cannabis ist die beste substanz für ein harmonisches langes gesundes Leben alle anderen Substanzen solte man elliminierren.Die Menschen die engelstrompeten lsd pilze konsumierren sind extrem gestört hat mit dem altagsbewustsein nichts zu tun.Also somit die Gefahr auf Dauer die Realität nicht mehr im harmonischem Einklang genießen zu können.Ihr tut es euch an obwohl ihr hier soviel extrem lebensgefährliche Dinge liest.Ich selbst bin 36j sehe aus wie 22 auf Grund meines cannabiskonsums jedoch das Geheimnis bei gras ist nur gras zu rauchen ohne jeglichen beikonsum.Rauche seit dem ich 18bin.Aber ich gebe euch nicht die schuld der Staat bewahrt euch nicht davor ihm ist es recht ihr seid alle gecknechtet solche gefährlichen Substanzen zu konsumierren.Wen ihr Zugang zu eurrer Seele sucht dan macht ihr das am besten mit Astralreisen der weg zu unserren wahren Natur.So viele Menschen die verstrahlt sind hoffe das ihr den Frieden in euch findet peace.PS:Sagt mit eurer inneren Stimme ich bin Außer körperlich 5-8 mal selbstsuggestion geht im sehr müden zustand einfachste Methode um in die Astralwelt einzutreten.Wir sind alle energiewesen in einem Menschlichen körper begreift das und ihr werdet alle den Frieden finden.

  71. Flausch says:

    hey hou leute 🙂
    joar ist ja verdammt lang her das ich hier geschrieben habe 😀
    @Regenbogenritter ja mir gehts gut und ich habe es ausprobiert. ich habe wie es wodan gesagt hat von räuchern auf rauchen bis hin zu tee ausprobiert. und es war ne erfahrung wert. ja ich hatte auch krasse hallos von menschen bis hin zu auf mich herrab fallende gebäude die zerborsten sind und in einzelteilen auf mich herrab regnen…
    ich hatte immer wen dabei der mir gesagt hat echt, nicht echt, echt, nicht echt 😀
    war auch komisch denn ab und zu stand er 3 mal vor mir und mal hab ich ihn mit rundumblick gesucht und er war nicht da obwohl er mit mir geredet hat. also echt krass xD
    da es meine einzige psychodelische droge war die ich genommen habe war das gesamtpacket das ich bekommen habe echt krass und schwer zu verarbeiten. aber es ging da immer nen nüchterner dabei war.
    sooo was wollt ihr noch hören? ob ich es nochmal mache steht in den sternen denn ich muss mich auch um mein privat leben kümmern 😀

    ein echt fettes danke an den wodan!!!
    sowas will mann hören und nicht voreingenommene meinungen.
    an alle die tee direkt trinken ohne sich vorher zu informieren : irgentwie musss diese überbefölkerung dieses planeten ja mal eingedemmt werden, also danke das ihr euch opfert.
    an alle famiien angehhörigen von leuten die drauf abgeschmiert sind: ja es muss echt mies sein bei sowas zuzusehen aber wer den menschlichen verstand nicht hat von was unbekanntem die finger zu lassen oder von zwielichtigen leuten zeug oder infos zu beziehen, der wäre so oder so iwann an iwas verreckt.
    so hart meine worte sind habt ihr mein mitgefühl ich kenne es selbst aus eigner familie wie es ist zuzusehen wie jemand dahinvegetiert erst geistig dann körperlich. aber da sind die meschen selbst dran schuld! ich kann nur aus eigner erfahrung sagen das man sowas nicht an sich herran lassen darf. das leben geht so weiter und sich von gefühlen lenken zu lassen hat weltkriege morde und und und ausgelöst.

    wenn ihr jetzt noch fargen habt her damit… ich bin jetzt öfter mal am checken ob es hier was neues gibt.
    mit flauschigem gruß
    Flausch

  72. Flausch says:

    Jetzt hab ich doch was vergessen 😀
    wodan wenn du das liest dann melde dich mal iwie du scheinst ein sehr interrissanter mensch zu sein und ich würde sehr gerne mit dir in kontackt treten 🙂

    heil wodan!!! xD

  73. Anonymous says:

    Also dieser Bericht ist wirklich zu lesen, aber auch sehr krass und beunruhigend.
    Sobald du Realität von Wahn nicht mehr unterscheiden kannst, bist du in Lebensgefahr, weil du nichts mehr einschätzen kannst und diese Halluzinationen villeicht auch nach dem Rausch noch anhalten. Nicht Optisch, aber Gedanklich.
    Ich kann nur sagen, wer es ausprobieren sollte, sollte sich wirklich mental stark fühlen, bereits Erfahrungen mit Psycho Aktiven Drogen haben wie z.b LSD, Meskalin, oder Pilze und immer eine Person bei sich haben. Darüber hinaus, tastet euch sehr sehr langsam ran, und wenn ihr nur 1cmx1cm der Blüte verspeist, lieber zu niedrig, als zu hoch.
    Schaman nutzen diese Pflanze schon seit Jahren, aber diese wissen auch damit um zu gehen, habt auf jedenfall Respekt davor und nehmt es nicht so leichtfertigt hin!

  74. Der letzte Iran!dianer says:

    Aus dem Interview mit Black Elk (Siox Schamane, in den 60ern zur Zeit des Interviews ca knapp 100 Jahre jung) :

    Interviewer: „Wie sind Sie Schamane geworden? Wollten Sie das selber?“

    Black Elk: „Nein. Kein Schamane ist jeweils freiwillig Schamane geworden, man sieht zuerst Dinge, die nicht da sind, hört stimmen, die andere nicht hören, Tiere sprechen mit einem, und wenn du dann mit diesen Problemen zum Dorfschamanen gehst, sagt er dir dass die Geister dich auserwählt haben, Schamane zu werden.“

    Interviewer.: „Aber die Zustände die Sie beschreiben, Passen haargenau zu den Personen, die wir Schizophrene Psychotiker nennen, und sie gelten bei uns als krank und müssen in die Psychiatrischen Anstalten b ehandelt werden…was ist denn der Unterschied zwischen Ihnen als Schamane und einem schizophrenen Psychotiker?“

    Black Elk: „In der Tat, sind diese Zustände dieselben, der einzige Unterschied zwischen mir als Schamane und einem schizophrenen Psychotiker ist, dass bei ihm die Zustände Gewalt über ihn haben, aber über meine Zustände habe ICH das sagen, und bin in der Lage, mitten in einem solchen Zustand jederzeit so zu tun, als ob nichts geschieht.“

  75. HCF says:

    Alles eine Frage der Dosis. Zuviel ist bei allem ein Übel. Doch alles hat eben seine eigene Dosis – und dies individuell für jeden Mensch. Korrekt angewendet mag man dies, oder auch anderes sogenannte „Gift“ für üblich Medizin nennen.
    Wer braucht es? Und wer nicht?
    Anstelle von ganzen, oder gar mehreren, Blüten mag man wohl auch einen Teelöffel in eine Tasse heißes Wasser rühren…
    Das wahre Übel liegt wohl in unser Gesellschaft vergraben, wo heraus Gier und Maßlosigkeit erwächst – und das bei allerlei Stoffen oder Dingen.
    Bewusster Umgang mit Körper und Umwelt mögen ein Schlüssel sein… Da frag sich doch mal einer woher dieser Mangel kommt oder ob man hätte andere Wege für die Nachfahren einleiten können – wie auch für sich selbst.
    Wo ein Unheil geschieht, da darf das ganze Umfeld getrost betroffen sein.

  76. Hendrik says:

    Also ich erzähle hier mal meine Sicht der Dinge, da ich einiges, was hier geschrieben ist, einfach nicht so stehen lassen kann. Sowohl Verherrlichung als auch Verteufulung aus Unwissenheit sind keine Wege der Aufklärung!
    ————
    Es ist noch dazu zu sagen, dass ich, im Gegensatz zu vielen anderen, auch wenn ich damals natürlich blauäugig wie nochwas war, direkt am Wald großgeworden bin und so gut wie gar nichts von der Kaputtheit der Welt mitbekommen habe als Kind, da ich eigentlich den ganzen Tag im Garten/Natur/Wald unterwegs war und immer schon eine große Faszination für die Wunder der Natur hatte. Auch meine Eltern waren solche Menschen, auch wenn sie nicht so weit gingen wie ich 😉 Ich denke jedenfalls, das dieser Umstand nachträglich beeinflusst hat, was mir der Trip gebracht hat.
    ————
    Ich, mittlerweile knapp 26 Jahre alt, habe vor 10 Jahre einen ganzen Liter von diesem Tee getrunken, allerdings nur mit 2 Blüten. Ich wusste vieles nur aus Erzählungen von „Freunden“, die sich aber nach Verarbeitung des Trips als doch nicht so freundlich erwiesen ;). In einem Grünstück neben dem Dorf nahmen wir die Engelstrompete also mit ca. 5 Leuten. Nach einer gewissen Zeit wurde mir schwummrig und mein Gedächtnis verabschiedete sich dann auch nach ca. einer Stunde. Hier die Dinge, an die ich mich noch erinnere und die ich erzählt bekommen habe: Ich schien mich am nicht vorhandenen Telefon mit meinem Vater unterhalten zu haben und habe generell unglaublich viel Unsinn gelabert. Allerdings schien dieser direkt aus meinem Bewusstsein zu kommen, es hat sich vorwiegend alles Negative meines Ichs gezeigt. Alles, was mein Selbst gefangen hat wie z.B. Computerspiele, das christliche Gymnasium, welches ich schon damals intuitiv als freiheitsberaubend empfand, da es ausschließlich Wert auf Ordnung und Folgsamkeit, aber nicht auf Chaos (Im Sinne von der Akzeptanz ungezähmter Natur) und Selbstbestimmung legte, ebenso falsche Freunde, als auch meine eigenen damals fehlgeleiteten Vorstellungen durch den Sprung von Autarkie zur Authorität des Gymnasiums etc. So und nun zu dem Punkt, über den ich danach erstmal zu kauen hatte: Nach der Zeit mit den Freunden, die sich mit mir tatsächlich auf den Dortplatz gesetzt hatten als einfach mal in die Natur zu gehen o.Ä., haben sie mich, als sie bemerkten, wie unfähig ich war, mein ungezähmtes Ich zu verbergen, einfach vor die Tür gesetzt. Natürlich klingelte ich an der falschen Tür, während diese Idioten weggingen. Nach dieser Peinlichkeit gings dann also in die andere Richtung zur richtigen Tür und ich konnte an sich sogar den Schlüssel bedienen, wieso auch immer. Angekommen in meinem Zimmer, legte ich mich hin und wollte erst zwanghaft so wirken, wie ich eigentlich nicht war in diesem Moment. Ich war einfach in einer „Anderswelt“, in der andere Regeln galten …
    ——————
    Kurzer Einwurf: In anderen Kulturen, die noch nicht so abgeflacht sind, wäre ich wahrscheinlich mit einem Weisen/Schamanen des Stammes/Dorfes ins Gespräch gekommen und geleitet worden … Dies gilt auch für die alten germanischen Stämme und auch etliche Märchen, die komischerweise überall denselben Charakter haben. Siehe dazu die wissenschaftlichen Bücher Christian Rätschs oder die eher philosophischen Interpretationen Sergius Golowins. Wer fündet werden will, wird es. Mein Literaturtipp: „Sergius Golowin – Die Magie der verbotenen Märchen“. Ablauf: 1. Pflanzen werden zu Schlüsseln für z.B. einen prachtvollen Garten/Palast o.Ä. 2. Diese werden in Farben beschrieben, die der Held vorher noch nie gesehen hat. 3. Der Eindruck verzaubert den Helden, lässt ihn Zeit/Realität etc. vergessen. Und jetzt der wichtigste Punkt: 4. Er muss sich dennoch von diesen Eindrücken loslassen, um ihn die Realität zurückzukehren. Denn nur so kann er die Erlebnisse anwenden. Und genau SO sollte man an einen Trip herangehen.
    ————
    Weiter gehts: Ich lag also im Bett, die Eindrücke verschlimmerten sich, weil ich mich wehrte, zu akzeptieren, was zu dem Zeitpunkt nunmal Sache war 😉 Schlangen erschienen … Überall. Alle Kabel im Raum verwandelten sich in Schlangen, im Nachhinein interpretiere ich dies als mein damaliges Verschmelzen mit der Maschine und dem Gefahr laufen, selbst zu einer Art Roboter zu werden, der sämtliche Werte seiner Kindheit vergessen wird, wenn er nicht die Reissleine zieht. Übrigens scheinen Schlangen ein bekanntes „Motiv“ des ET-Trips zu sein, die „kosmische Schlange“ wird in Südamerika jedenfalls verehrt wie auch bei den alten Germanen, bei denen eine Schlange in der Lage gewesen war, den Weltenbaum auf und ab zu kriechen und somit die Welten zu wechseln. Fand ich recht passend. Ich verkroch mich also im Bett und versuchte zu verdrängen, was ich sah. Sie wickelten sich um meine Beine, furchtbar. Irgendwann traute ich mich, den „Egotod“ zu akzeptieren und zog die Decke hoch. Der sich von mir ausgedachte riesige „Schlangenmob“ war dann eben doch nicht da. Stattdessen lag eine kleine, leblose Schlange am Bettende. Ich ging sehr nahe ran, um dies auch genau zu überprüfen. Habe ich mein Ego besiegt? Waren diese Helfer? Im Nachhinein sind natürlich meine persönlichen Schlüsse für mein Leben der Schlüssel gewesen, warum ich nicht in die Klapse oder sonstwas musste. Danach gab es jedenfalls irgendwann wieder einen Filmriss … Kann mich nicht mehr an alles erinnern aber doch vieles, obwohl es so lang her ist. Meine Eltern entdeckten jedenfalls, dass ich alles andere als nüchtern war. Am nächsten Tag brachten sie mich jedenfalls zum Arzt. Allerdings nur für ein Gespräch und zum Blut abnehmen. Keine Klapse. Ein Glück war es ein gutmütiger Arzt. Ich hatte mich aber wohl auch soweit beruhigt und nicht erwähnt, was ich alles so sehe 😉 Nach 3 Tagen verschwanden die Schlangen dann … Sie taten sich ab dem 2. Tag halt noch überall auf, irgendwann war aber keine mehr sichtbar. Danach; Jahrelanges Verarbeiten. Bis heute habe ich kein Nachtschattengewächs mehr angefasst, doch der Respekt (keine Angst, sondern eben Respekt im positiven Sinne) und die Faszination bleibt. Nach ca. 2 Jahren der Verarbeitung und Änderung meiner Lebenssituation habe ich mich immer weiter mit allen möglichen spirituellen, philosophischen, politischen Themen beschäftigt und habe meinen Wissensdrang meiner Kindheit sowie meine Naturverbundenheit wieder erlangt. Dazu ist auch zu sagen, dass ich nie Anhänger einer bestimmten Glaubensrichtung auch im esoterischen Sinne war. Ich lehne bis heute Dogmen ab, die die Menschen ja sichtlich versklaven 😉 Leid tun mir diejenigen, bei denen die Eltern nicht wussten, was Sache ist und einfach dachten „Hey, auf Psychedelika wäre es doch bestimmt hilfreich, wenn das Kind in klinischer feindlicher Atmosphäre von merkwürdigen, weiß bekittelten Leuten festgeschnallt und vollgepumpt wird“ NATÜRLICH gibt es Fälle wie bei denen, die vollkommen ausrasten und tief im Inneren schwer psychotisch veranlagt sind, wo es sinnvoll wäre, demjenigen Benzodiazepine o.Ä. zu verabreichen. Doch ein Festschnallen … Ich weiss nicht. Meiner Meinung nach macht genau dieser Umstand erst die Psychose so richtig latent, da kein selbstständiges Arbeiten mit dem eigenen Geist mehr gestattet wird. Ich habe nach dieser Erfahrung, die meine erste psychedelische war, noch LSD, Pilze und Meskalin ausprobiert und auch für gut befunden (Wahrscheinlich war es für mich nach dem NSG einfach, diese für mich einzuordnen und für mich zu nutzen) und selbst auf diesen vergleichsweise harmloseren Substanzen wollte ich mich nie in Krankenhausatmosphäre befinden, wo Menschen mit Neuroleptika psychisch komplett unfähig gemacht werden. Und ich glaube kaum, dass die meisten es wirklich nötig hätten, diese zu bekommen, auch wenn Ausnahmen natürlich die Regel bestätigen. In anderen Ländern werden Menschen mit Visionen im nüchternen Zustand jedenfalls zum Schamanen gebracht, der sie dann ausbildet … Dort ist auch die Anzahl psychisch kranker sehr viel niedriger …
    ———
    Mein Rat für diejenigen, die überhaupt noch soweit gelesen haben und vorhaben, ein NSG zu konsumieren:
    Ich hatte Glück und war anscheinend reif genug, doch sind das bei weitem nicht alle. Ihr müsst euch wirklich selbst kennen. Habt ihr Probleme in der Schule, in der Familie und generell einen beschissenen Alltag? Wollt ihr flüchten oder wirklich erfahren, wer ihr seid mit all den negativen Seiten, die sich tief in eurem Unterbewusstsein verbergen? Wahrscheinlich denkt ihr jetzt wie ich damals: „Ach klar … bin zwar noch lange nicht erwachsen, aber bestimmt passiert nichts“. Das kann ein fataler Trugschluss sein, der vielleicht bei euch nich so gut endet wie bei mir. Passt auf euch auf und lernt euch kennen, bevor ihr euch mit Psychedelika befasst. Microdosing mit Pilzen ist ein besserer Weg, um diese Welt kennenzulernen … Steigern kann man alles immer noch, wenn mans dann noch braucht 😉

    Liebste Grüße,
    Hendrik

  77. Hendrik says:

    Habe mich bei ein paar Dingen verschrieben, da ich das Ganze nur schnell runtergeschrieben habe. Hoffe, die Essenz kommt trotzdem durch 🙂

  78. Umso gefährlicher das manche reden,umso attraktiver wirds für die suizidalen kiddies, ich glaube die habt ihr aus der Rechnung rausgelassen…

Antworten