Aufklärung zum Thema Drogen

Kann man das Suchtgedächtnis löschen?

Neuartiger „Rückprägungsansatz“ für eine erstmalige Heilung der Opiatsucht

Ein „Suchtgedächtnis“ hindert Drogensüchtige, ihr unstillbares Verlangen nach der Droge zu verdrängen oder zu vergessen. Auch nach langer Abstinenz droht eine hohe Rückfallgefahr. Echte Heilung ist nur durch die Löschung des Suchtgedächtnisses möglich. Erstmals ist dies einer Forschergruppe um Privatdozent Dr. Jochen Wolffgramm und Dr. Andrea Heyne bei opiatsüchtigen Ratten gelungen. Das zum Patent angemeldete pharmakologische Verfahren ist unmittelbar auf Suchtpatienten übertragbar. Jetzt hat an der Psychiatrischen Universitätsklinik Tübingen – in Zusammenarbeit mit dem von PD Dr. Wolffgramm und Dr. Heyne gegründeten medimod research institute – eine erste klinische Prüfung an heroinsüchtigen Patienten begonnen.

In einer Pressekonferenz am

Dienstag, 4. April, um 11.00 Uhr
Bibliothek der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie,
Osianderstraße 24, 72076 Tübingen.

möchten wir Sie über den Stand der Dinge sowie die Perspektiven aus diesem neuartigen, kausalen Ansatz in der Suchttherapie informieren. Eine dauerhaft wirksame Behandlung der Opiatsucht, die erstmals nicht bei den Symptomen sondern bei den Ursachen ansetzt, ist von überaus hohem Wert: Aktuell ist in Deutschland wieder ein Anstieg der Drogentoten mit rund 2.000 Opfern pro Jahr zu verzeichnen; rund 120.000 Menschen in Deutschland (offizielle Zahlen ohne Dunkelziffer) sind drogensüchtig.

[Quelle: idw-Newsticker]

 

Image: © Freshidea / Dollar Photo Club

4 Kommentare

Kommentar schreiben.
  1. Frau maxi unseld says:

    Guten Tag, ich möchte über den neuartigen kausalen Ansatz in der suchttherapie informiert werden.
    Vielen Dank.
    Mit freudlichen Grüssen
    Maxi Unseld

  2. Benny Poorthuis says:

    Hallo,

    Können sie mir erklären wie das Löschen von das Suchtgedächtnis funktioniert ?

    Ich bin Psychologisch Berater und Suchtberater in Mannheim.

    Gruß,

    B. Poorthuis

  3. ulrike says:

    hallo

    bitte über infos die mir helfen können das suchtgedächnis meiner tochter die im moment in der klinik sonnenberg einen heroinentzug macht zu löchen sie nimmt schon seit 15 jahren psychosemittel ein und hat vor einen halben jahr mit heroin angefangen war schon 5 jahre drogenfrei aber nie ganz von alk wir kämpfen schon 15 jahre gegen depressionen und unsere kraft ist fast weg lg ulrike

  4. Wirtz Carlo says:

    Ja diese sucht vom herion habe ich Zeit 23 Jahre es ist ein Kampf fürs leben bin wieder auf entzung für das 10 oder mehr wahre ja geil wenn Mann das Gehirn das Zucht teil aus machen könnte .kenne das leben auch clean das wahr echt geil auto Arbeit und Spass am leben aber dann kamm was nicht so gut wahr für mich also der alte weg wahr da wahr ja über 2 Jahre clean es ist ja bloß einmal aber da habe ich mich selbst belogen da wahr die scheiße wider da .hoffe es ist der letzte mahl jetzt .Carlo

  5. Anita Gerbawatz says:

    Tee aus Voacanga-Wurzel sowie der zum Voacangin identische, synthetisch hergestellte Wirkstoff Ibogain löschen das Suchtgedächtnis.

    Ich werde den Moment, als ich erstmals einfach vergaß, Tabak zu kaufen, nie vergessen.
    Und das war nun wirklich das Schwierigste…

Antworten