Aufklärung zum Thema Drogen

Alles ist Illusion

– Ein Erfahrungsbericht von Maya-

Auch ich habe mit den Castaneda-Büchern den Einstieg in bewusstseinserweiternde Realitäten gemacht.

Und ich muss sagen, dass durch diese Zeit, die durch Einnahmen von Drogen geprägt war, meine Realität nachhaltig „angehalten“ wurde. Danach kehrte ich eigentlich in meine vorherige Realität, die aus Job, Karriere, Geldverdienen und -ausgeben, Jagd auf einen Partner usw. geprägt war, nie mehr zurück.

Ich machte mich auf die Suche, in dieser „Realität“ ohne Drogen dauerhaft leben zu können. Inzwischen ist viel Zeit vergangen und mein heutiger Erkenntnisstand ist: dass alles was immer „ich“ wahrnehme, ganz egal ob mit oder ohne Drogen eine Illusion ist. Alles wird nur ins Bewusstsein projiziert und in dem Augenblick, in dem ich „ich“ denke bin ich schon wieder in jeglicher Art von Illusionswelten gefangen. Die Freiheit ist nur im Augenblick und der Terror findet nur im Kopf statt, nie im Leben. Und unser kleines „Ich“, dass sich einbildet der Steuermann in „unserem“ Leben zu sein, ist die größte Illusion.

Mein Fazit ist: In dieser bewusstseinserweiterten Welt, in der ein „Ich“ bewusstseinserweiterende Erfahrungen macht, kann man sich genauso verfangen, wie in der normalen Welt.

[Quelle: Maya]

 

Image: © vlorzor / Dollar Photo Club

Antworten