Aufklärung zum Thema Drogen

Sexuelle Erlebnisse unter Kokain

 

– Ein anonymer Erfahrungsbericht –

Ich (männlich) nehme ab und zu mit einem Freund Kokain. Das ist immer gutes Koks und auch immer für jeden etwa eineinhalb Gramm, also recht viel wie ich finde… das Besondere daran ist der irrsinnig gesteigerte Sexualtrieb!

Das erste mal haben wir die erste Line auf einer Party gezogen, sind aber, weil die Party nicht so besonders gut war, zu ihm nach Hause gefahren und wollten mit dem restlichen Koks etwas chillen und den Abend, echt smooth ausklingen lassen. Es kam aber dann doch ziemlich anders. Wir haben beide schon auf der Fahrt zu ihm abgemacht, dass wir einen Porno nebenbei laufen lassen und über alte Sexbeziehungen reden wollten. Wir waren eben beide schon etwas geil gworden!

Als wir bei ihm nun aber diesen Porno sahen, haben wir, ziemlich schüchtern, beschlossen uns gemeinsam einen runterzuholen. Wir sind so ziemlich die besten Freunde und beileibe nicht schwul, aber wir haben dann wirklich nebeneinander gelegen, über unsere Schwänze geredet, uns mit allerlei glitschigem Kram aus der Küche einen runtergeholt und einige Zigaretten und immer wieder Koks konsumiert.

Das war die geilste Sache, die ich je gemacht habe!!! Es hat über Stunden gedauert, da wohl unser ganzer Körper wirklich taub war. Nach einiger Zeit haben wir uns dann versucht gegenseitig einen runterzuholen aber das war dann doch etwas zu viel und wir beließen es beim der Selbsthandanlegung. Jetzt haben wir bereits drei solcher Abende verlebt und ich freue mich schon wie blöde auf das nächste Mal. Es war uns das erste mal am nächsten Tag wirklich unnangenehm voreinander, so etwas gemacht zu haben, aber wir sind so gute Freunde, dass es sich schnell wieder eingerenkt hat und wir es wohl auch noch oft machen werden.

Wir dachten beide am Anfang vielleicht schwul zu sein, aber das stellte sich nach abklingender Wirkung des Kokains immer als absurd heraus. Das ist es, was ich so erwähnenswert finde. Dieser riesige Bock auf abgefahrenen, geilen und besonders auf ANDEREN Sex.

Ich hoffe das ihr diesen Bericht veröffentlicht, weil ich gerne wüsste, ob das anderen ähnlich geht. Ich würde mich über ein Feedback über diesen hoffentlich nicht zu verirrten Text freuen.

 

Image: © Scott Griessel / Dollar Photo Club

37 Kommentare

Kommentar schreiben.
  1. Chris says:

    Ich finde den bericht der hammer hab mich fast angepisst vor lauter lachen und komm gerade von einer 5 tage seassen crystal meth runter und bin so halb am sterben aber sowas baut auf … echt …

  2. Zahra22 says:

    Das ist ja das Dümmste was ich je gehört habe. Ich denke mir mal ihr habt euch was anderes gegeben und kein KOKS. HAHAHAHHAHA

  3. Special K. says:

    hahah wie dumm.. ihr seid einfach nur gay, da kann das coke nix dafür hahahaha

    p.s. lass die finger davon sonst rutscht du am ende noch in einen gaysumpf ab aus dem du niemals mehr rauskommen wirst (weil es dir so gefällt.. auch ohne coke…) hahaha

  4. rodreegaz says:

    guten abend.ich möchte hier mal auf diese pille palle ersatzdrogen eingehen, die man übers internet in jedem alternativen laden kaufen kann.die namen dieser substanzen sind hawaianische holrose samen(LSA), ololiqui(LSA) , kratom,katzenminze,und dieser ganze pseudo mist.ich muss hinzufügen dass ich früher sehr auf grass und piece abgefahren bin.ganz selten exctasy und einmal speed.hört sich ziemlich legere an.ich weis.es gibt noch ganz andere substanzen,die wesentlich potenter sind und auch wirken.an diese produkte habe ich mich allerdings nie rangetraut weil ich einmal ein sehr schlimmes erlebniss hatte.das ist mittlerweile 8 jahre her und hab es erst jetzt richtig verdaut.und zwar hab ich mich einmal mit blauen bacardis und grass zugeballert und mich mit meinem besten freund damals,bei einer after hour crass unterhalten.jeder kann sich vorstellen was ich meine.auf jedenfall bin irgendwann gegen eine imaginäre wand geknallt,weil ich auf einmal selbst gesehen habe und eine stimme zu mir sagte dass ich das alles garnicht tun muss.sie sagte,hör auf anderen etwas zu beweisen.und auf einmal erlebte ich für eine

  5. Mr. Bean says:

    [QUOTE]Ich hoffe das ihr diesen Bericht veröffentlicht, weil ich gerne wüsste, ob das anderen ähnlich geht. Ich würde mich über ein Feedback über diesen hoffentlich nicht zu verirrten Text freuen.[/QUOTE]

    Ja, ich (männlich, kein gay) habe auch schon ähnliches mit meinem besten Freund erlebt. Allerdings nicht auf Koks sondern unter Speed- und Hascheinfluss. Damals (20 Jahre her) hat mir mein Freund sogar einen geblasen. Das war wirklich affengeil. Danach haben wir uns darüber totgelacht. Wir sind heute beide glücklich verheiratet, haben Kinder und sind immernoch sehr gute Freunde. Aber Sex haben wir nur noch mit unseren Frauen :-)

  6. Ed says:

    Yop das richtig geil sein hatte ich bis jetzt auch nur auf Speed. Koks habe ich nicht viel experementieren können, es ist einfach viel zu teuer.

  7. Klomaama says:

    hahahahaah geile sache wenn man dis so in der Schule laut vorliest 😀
    ey respekt das ist einfach nur geil:D
    sowas müssten meine freundininen & ich auch mal machen !

  8. Mary Jeanne says:

    also ich mussste diesen text laut im bio unterricht vorlesen und zwar als referat .. ich selbst rauch am und zu mal einen joint und bin vollkommen zufrieden damit .. ich brauch nix anderes, obwohl ich zugeben muss dass ich auch einst gekokst habe, mit meinem freund zusammen und ich bin weiblich .. sex war vorprogrammiert und soo ..

  9. sussi says:

    Also echt was habt ihr davon das ihr sowas macht und ihr lacht noch darüber ihr seit Krank ihr wisst nicht was ihr euch selber damit antut

  10. lilly says:

    Die haben wahrscheinlich noch nicht das „Glück“ gehabt mitzuerleben, wie sich Menschen über Jahre hinweg verändern und man nur dasteht und nichts machen kann – weil sie alle viel zu cool sind für diese Welt…
    Hätten die nur ein bisschen was im Kopf und würden nicht immer das Bedürfnis haben, ihre „Kumpels“ zu übertrumppfen und irgendwem was beweisen zu müssen, würden sie´s bei Neugier belassen und nicht testen…

  11. fosho says:

    Hey, um eins klar zu stellen: Lasst es sein!

    ich will hier nicht den Moralapostel spielen, wie auhch, nehme seit 14 Jahren Drogen, hab dadurch die Schule verkackt, bin aus der Kirche geflogen (is ne andere Geschichte)und mein Verhältnis zu meinen ELtern und wahren Freunden versaut.

    Heute weiß ich damit umzugehen, habs vom Junkie zum Studenten geschafft und bin eigentlich auf einem guten Weg. Wenn da nicht die Sucht nach Kokain wäre. Fing alles mal ganz harmlos an. Genau wir hier beschrieben. Bisschen fickficki auf Koks, yeah, geil. Isses auch. Nur: Heute kämpfe ich mit einer schweren Sucht, und auch wenn ich es geschafft habe, mit allen Drogen umzugehen, gelingt mir das nicht mit diesem Zeug.

    Nehmt euch das zu Herzen oder stellt auch auf schwere ‚Jahre ein und googlet schonmal Begriffe wie „Soziopathie“, „Schizophrenie“ und „Gestörtes Sexualverhalten“, damit ihr wisst, was euch blüht.

    Falls es für dich shcon zu spät ist und du bereits mit der Sucht kämpfst, schreib mich an (hope.is.king@googlemail.com) oder suche dir jemanden, mit dem du darüber sprechen kannst. Denn alleine ist es fast unmöglich da raus zu kommen. Das weiß ich selber.

  12. dannyboy says:

    josh, du hast ja so recht mit ALLEM!

  13. Michi says:

    Guten Abend. :) also erstmal, ich bin heterosexuell, aber ich muss zu dem Typen in den ersten Kommentaren sagen der das Wort gaysumpf benutzt hat: Alles nur
    nicht so hol wie der, es Ist nämlIch nichts falsch daran schul zu sei :) also zum Text :) ich denke schon das man ein wenig Neigung zum Homosexuellen hat wenn man das macht, normalerweise löst Kokain die Blockade von Hetero zu Homo nicht. Zu dem typen der sich von allen gecleant hat außer dem Gedanken an Koks, das liegt daran das Kokain als auch Ghb das fe Hirn verändern (Physisch)

  14. Captain_Kidd says:

    Schlaflose Nacht und irgendwie bin ich hie gelandet. Was ich beeindruckend fand? Das Thema wurde nicht in den Dreck gezogen und viele Antworten und Tipps zeugen von Stil und ehrlicher Absicht. Bei mir wärs so: Koks schlich sich heimlich in mein Leben. Immer ein Stückchen mehr. Wir ( eine kleine Runde) Damen und Herren feierten wilde Partys, keine Regeln, Sex, Fantasien, Rollenspiele, die einen redeten, die anderen vögelten. Koks war immer der Motor von allem. Und irgendwann konnte ich nicht mehr. Das war hohl geworden, peinlich, ohne Inhalt. Ich hab mich selbst gesehen und, entschuldigt bitte, gekotzt. Wollte ich als kopfgeiler Koks-Opa enden, der dann zu Prostituierten geht und bei einer dann den Apoplex kriegt? 2 Gramm pro Nacht waren normal, kein Pennen ohne Benzos. Nun gut, ich hatte das Geld. Aber es tut mir heute um jeden Cent leid. Und die anderen: 7 Jahre ist das her und es gab nie wieder Kontakt. Drogenfreunde, eben.

  15. Kev007 says:

    Also ich konsumiere auch ab und zu koks.. Ich (männlich) bin heterosexuell und finde es gibt nix schöneres als mit einer Frau Sex zu haben. Aber trotzdem werde ich komplett ******** wenn ich auf Koks bin. Bitte versteht mich nicht falsch , ich könnte niemals ein Mann küssen, oder ein Beziehung eingehen. Geschweige denn ein Mann vermissen wenn er nicht da ist, so wie ich es mit Frauen mache. Aber trotzdem die Gier nach nem Penis ist beim mir extrem wenn ich auf Koks bin. Manchmal halte ich es nicht aus und gehe in den Puff und habe Sex mit Transen. Wie schon erwähnt kein Mann aber ein Schwanz. Was ich auch ausprobieren will ist mal 2 Schwänze gleichzeitig zu befriedigen. Trotzdem möchte gerne bald mein Liebe mit einer Frau finden heiraten und Kinder kriegen. Ich bin jedoch gezwungen das meiner Frau zu erzählen. Also Koks schwul? Hetero? Oder Bi ? Ich weiss es nicht , kann mich aber leider nicht ändern :(

  16. solymar says:

    An den meisten Berichten hier ist wohl was dran, auch wenn sie sich zum Teil (scheinbar) wiedersprechen.

    Jeder mensch reagiert anders auf das, was in seinen Körper gelangt. Das gilt für Speisen, Medikamente und Drogen gleichermassen.

    Was ebenso eine Rolle spielt: Die Dosis und die zeitintervalle, in der konsumiert wird.

    Als letztes: Mischkonsum, und die Reihenfolge in der konsumiert wird.

    Geil auf Sex, bei der richtigen Mischung und der richtigen Dosis und bei gleichzeitiger Stimulierung…. auf Koks bei fortschreitendem Konsum wegen der betäubenden Wirkung halt immer stärker… das wird in fast jedem Bordell praktiziert…

    Koks, HAsch, Alkohol Poppers uns speed, und Meth…und die Party geht nicht zuende… dafür Geld und Leben

  17. joerg says:

    bei mir hat es auch mal so geil angefangen—koks auf party und anschliessend sex partys zuhause — richtig geil— und heute ca. 15 jahre später – kein partys und sex partys mehr.. habe alles verloren..koche das dreckszeug mittlerweiler ( basen ) habe keine freunde mehr, habe alles verloren- schulden ohne ende und und und — koks ist echt geil..

  18. fann says:

    Interessante Geschichten, ich bin Hetero, männlich, und habe in letzter Zeit fast nur noch Sex auf Koks. Und manchmal denke ich, ich kann es gar nicht mehr ohne (so letztens passiert, als ich mal mit einer Frau was hatte, die nichts nehmen wollte und ich hab dann auch nichts genommen – da kam ich mir vor wie der erste Mensch). Ich befürchte langsamt, dass die Sucht schon da ist und man ohne keinen geilen Sex mehr haben kann. Das ist momentan etwas beängstigend.

  19. Anita says:

    Hallo,

    als Frau gilt für mich beim Sex die Devise „No Drugs“. Der Sex selbst ist für mich Droge genug. Da brauche ich keine zusätzlichen Aufputschmittel. Ganz im Gegenteil. Wenn ich „geil“ bin, möchte „ihn“ pur und rein erleben und richtig geniessen können. Dabei ist es ganz wichtig für mich, dass ich mich auf meinen Partner verlassen kann, ihm absolut vertrauen kann und mich bei ihm geborgen fühle. Das brauche ich unbedingt, um mich fallen lassen zu können und zu einem Orgasmus zu kommen. Wenn er sich aber mit irgendeinem Zeug den Kopf vernebelt hat, kann ich das nicht. Dann muss ich ständig auf der Hut sein, dass er nicht irgendeinen Scheiss macht. Die Geborgenheit kann ich dann vergessen, – und meinen Orgasmus auch. Deshalb habe ich angefangen, um Männer, die Drogen nehmen, einen großen Bogen zu machen. Die Typen mögen sich ja richtig geil finden, wenn sie drauf sind, aber mich können sie dann einfach nicht richtig befriedigen. Ich will echte Kerle, die körperlich und mental stark sind, und an deren Schultern ich mich als Frau anlehnen kann.

    Im übrigen haben sich die Männer in meinem Umfeld, die Drogen nahmen, auf Dauer letztendlich immer zu „Schlappschwänzen“ entwickelt. Und das meine ich nicht nur bildlich. Irgendwann ging’s bei denen im Bett dann nicht mehr. Und spätestens ab dem Zeitpunkt ging dann auch ihre Beziehung kaputt. Googelt doch einfach mal nach „Drogen und Impotenz“.

    Viel Spass dann mal noch beim pubertären Einhandbetrieb, Jungs. 😉

    LG,
    Anita.

  20. Anita says:

    Hallo,

    als Frau gilt für mich beim Sex inzwischen klar die Devise „No Drugs“. Der Sex selbst ist für mich Droge genug. Da brauche ich keine zusätzlichen Aufputschmittel. Ganz im Gegenteil. Wenn ich richtig scharf auf einen Mann bin, möchte „ihn“ pur und rein erleben und richtig geniessen können.

    Dabei ist es ganz wichtig für mich, dass ich mich auf meinen Partner verlassen kann, ihm absolut vertrauen kann und mich bei ihm geborgen fühle. Das brauche ich unbedingt, um mich auch seelisch richtig fallen lassen zu können und zu einem Orgasmus zu kommen. Wenn „Er“ sich aber mit irgendeinem Zeug den Kopf zugeknallt hat, kann ich das nicht. Dann muss ich ständig auf der Hut sein, dass er nicht irgendeinen Scheiss macht. Die Geborgenheit kann ich dann vergessen, – und meinen Orgasmus auch.

    Deshalb habe ich angefangen, um Männer, die Drogen nehmen, einen großen Bogen zu machen. Die Typen mögen sich ja richtig geil finden, wenn sie drauf sind, aber mich können sie dann einfach nicht richtig befriedigen. Ich brauche echte Männer, die körperlich und mental stark sind, und an deren Schultern ich mich anlehnen kann.

    Im übrigen haben sich die Männer aus meinem Bekanntenkreis, die Drogen nahmen, auf Dauer letztendlich immer zu „Schlappschwänzen“ entwickelt. Und das meine ich nicht nur bildlich. Irgendwann ging’s bei denen im Bett dann nicht mehr. Und spätestens ab dem Zeitpunkt ging dann auch ihre Beziehung kaputt. Googel einfach mal nach „Drogen und Impotenz“.

    Nachfolgend habe ich noch ein paar Informationen zur Wirkung diverser Drogen für Dich aufgelistet.

    LG,
    Anita.

    Alkohol:
    Trotz oft anders lautender Behauptung fällt der Lustpegel mit zunehmendem Alkoholspiegel kontinuierlich ab. Da mag sich dann noch so viel im Kopf abspielen, doch die Potenz befindet sich mit steigendem Alkoholpegel auf Talfahrt.

    Amphetamine (Weckamine, Appetitzügler):
    Berührungen und Zärtlichkeiten können auf Grund der starken inneren Unruhe nur sehr beschränkt oder aber gar nicht wahrgenommen werden. Zudem hat der Konsument große Schwierigkeiten, einen Orgasmus zu erlangen (Orgasmusempfinden ist stark beeinträchtigt).

    Babiturate (Valium etc.):
    Wer Babiturate einnimmt, der wird fast immer mit Potenzschwierigkeiten zu kämpfen haben. Oft droht ihm sogar der vorübergehende Verlust der Libido und des Jagdinstinktes.

    Ecstasy (Euphorika, MDMA):
    Vor allem der reine Wirkstoff MDMA kann das sexuelle Erleben und das Liebesempfinden subjektiv beeinflussen bzw. verstärken. Allerdings treten sehr häufig Orgasmusschwierigkeiten auf sowie ein vermindertes Gefühl bei der Ejakulation.

    LSD sowie Stechapfel oder Fliegenpilz u.a.:
    Während des (Haupt-)Trips besteht eigentlich keinerlei Aussicht auf ein tatsächliches sexuelles Erleben. Der Konsument kann keinem Gefühl allzu lange anhaften.

    Liebestrank (Solanaceen):
    Der Konsument rutscht nach der Einnahme eher in einen Zustand einer mehr oder weniger stark ausgeprägten Besinnungslosigkeit oder aber in eine schwer kontrollierbaren Raserei. Sehr gefährlich!

    Poppers:
    Lösungsmittelähnliche Substanz; erzeugt einen kurzen rauschartigen Zustand, der die Erektion für gewöhnlich erschlaffen lässt.

    Kokain:
    Es wirkt durch die Hemmung der Reizleitung der sensiblen Nerven. Kokain betäubt und regt dabei gleichzeitig an, führt zur Euphorie, Selbstüberschätzung und gesteigerter Sexlust. Doch zugleich ist mit Orgasmusproblemen und Gefühlsschwankungen zu rechnen.

    Cannabis, Haschisch und Marihuana:
    Der Wunsch nach Nähe und Zärtlichkeit kann subjektiv intensiviert werden. Doch die reine Sexlust „schlafft“ demgegenüber rapide ab.


  21. rudi says:

    wer kann mir helfen?
    mein partner konsumiert kokain! wie bekomme ich ihn davon los sein und mein leben gehen immer mehr den bach runter! was kann ich tun?wäre über jede nützliche info sehr dankbar

    danke!!!!!!!!!!!!!!

  22. ute says:

    an rudi , suche in deiner stadt nach NA , narcotics anonymus, siehe auch internet. gut ist auch alanon.
    leider ist der beste weg für dich, ihn zu verlassen. er zerstört dein leben.

  23. ute says:

    betreffs der sex-kokain geschichte, ist meine erfahrung, scheiss auf sex , wenn ich dann schwerkrank süchtig bin, nützt mir kein sex, denn dann ist mein leben im arsch. selbst erlebt. dass ich noch lebe ist ein wunder.
    zu dem typ der in 1 nacht 2 gramm nimmt, das kann schwer ins auge gehen, herzstillstand, vergiftung, tod. mfg

  24. Darkdesire says:

    Ach ja, Sex und Kokain. Was für Partys hab ich da gefeiert. Grenzen locker überschritten, alles ausprobiert. War ganz nett. Aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Was hat’s gebracht? Man lebt für den Moment. Und der ist schnell vergessen. Nächtelang durch gelabert und gevögelt. Aber, ganz ehrlich, ich erinnere mich an das meiste nicht mehrm belanglos we es war. Nur an die Gier. Immer mehr. Am Ende haben sich die Leute dann auf die Toilette verfolgt. Motto: Da könnte einer ja noch was haben und egomäßig alleine ziehen. Ekelhaft. Das Ende vom Lied: Ein paar landeten im Knast, ein paar leben heute einsam, der Rest frönt der Spießigkeit. Letztere hatten eher Glück. Und ich? Nie wieder Eisen dummen Mummenschanz.

  25. solymar says:

    Ich weiß genau das es nicht richtig war. Und gebe zu, das ich einen Fehler gemacht habe. Wenn ich könnte würde ich es rückgängig machen, aber leider kann man das nicht, nichtmal einen Schlußstrich kann man darunter ziehen. Im Gegenteil, obwohl ich das will, und obwohl ich mich anstrenge, und obwohl ich mich immer wieder selbst motiviere: es bleibt, und es wird für immer bleiben.
    Das hört sich jetzt wie eine Moralpredigt an, und um zu vermitteln welche Erfahrungen ich gemacht habe passt das ganz gut. Ich oute mich jetzt, und es erlaubt Euch einen Einblick dahinein was abgeht…. Ich habe ein wenig Angst gerade zu schreiben. Nicht davor entdeckt zu werden. Das die Anonymität auffliegt, ach… Nein, das Wissen der Wirkung und Funktion der Abhängigkeit von Kokain, ich spüre es schon im Nacken sitzen, mein Herzschlag geht schneller und Bilder tauchen auf, nichts psychedelisches. Wie Nostalgie, die guten alten Zeiten, die Kumpels, die Freunde… so fühlt es sich an… . Das ist also der kampf den man führt, der geht im Kopf ab, un de shilft nur den ganzen Kram ständig beiseite zu schieben… das würde ich auch tun aber ich möchte es mir zu liebe rausschreiben, und keine Sorge ich habe vorgesorgt dass ich aufgefangen werde. Mir wird nichts passieren, heute nicht…
    JA, wenn ich daran denke, ans erste mal, dann spüre ich gerade, wie so oft in der Vergangenheit, das sich oben Gesagtes und geschriebenes in die letzte Ecke des Gehirns drückt, und prima das angenehme Gefühl der Erregung wird stärker, und es verbietet den strengen Gedanken aus der Ecke zu kommen. Die Erregung damals war da, und ich wollte, hatte Lust. Es war die Lust auf Sex, wilden Sex, der sich angestaut hatte, unterdrückt… Jahrelang… es bot sich nun die Gelgenheit, wenigstens einmal hinein zu schnuppern, immerzu brav gewesen, verzichtet…. Und bald 50… nicht das es nicht zu spät wäre Sex im Alter, aber wenn schon nicht ausgetobt in der Jugend, dann jetzt… einfach mal ungehemmt gehen lassen… wie cool ich war, so Souverän, endlich datzu zu stehen, und damit ernsthaft zu rechnen das sich einfach nix ergibt, und Morgen eh alles wieder beim Alten ist, mit der gewissheit kann man gerne, wenn man bis fast 50 so brav war ruhig mal was Riskieren. Einmal Mann sein, zu spüren das man nicht nur Wünsche haben kann sondern endlich in der Lage ist die auch nach Herzenslust umzusetzen.
    …als ich dachte das sich nicht ergeben würde, in dem Etablissement, so groß die Auswahl auch war, im Hinterkopf schlug doch das schlechte gewissen und hemmte mich. Dann lief sie mir über den Weg. Wie in meinen Träumen. Eine Traumfrau, ich war ganz angetan, ich sehe es vor mir mit der gleichen Wirkung, die Haare lang, und schwarz, doch es war vielmehr die Art wie sie sie trug, Über dem ohr waagerecht bach hinten, aber kein Zopf, sondern nur mit kleinen Flechten zusammengehalten, der Rest des Haaares viel offen über die Schulter, grade feine gesichtszüge, Karibische-Südamerikanische Schönheit! Mit leichten Nigriden Zügen, Schlank, aber ausgeprägte Kurven, nicht Dick und auch nicht Fett…. Ausschlaggebend war die Ihre Art… Der Blick, ihr lächeln..
    Halb zog sie ihn halb sank er hin… sie konnte gut… einmal, einmal sich ausleben…
    Hast du Zeit? Ich hatte alle Zeit der Welt und genügend Geld. Das heisst, … wer hat schon genügend Geld, aber es würde gehen… Schlichtweg fühlte ich mich Verführt, kein blödes Gerede, mit Blicken di ewir austauschten und alles sagen, wir verstanden uns Wortlos, einfach fallen lassen, diese Zärtlichkeit, diese gekonnte Spiel, alles so perfekt… tiefe lange Blicke… Ich fühlte mich sehr angenehm… ich hatte das Gefühl das ich verstanden wurde, das ich eigentlich gar nicht viel mehr wollte…aber ein einziges mal würde ich mich doch austoben wollen, nur ich spürte mich so gehemmt, ich schob die Spitze wieder über ihren Busen der so schön groß und wohlgeformt war, eine sehr gut gelungene Brustoperationen… die zarte Stimme hauchte: willst Du was zu trinken..? …Cola ist gut, (das regt an, dass die Nacht noch lang bleibe und keine Müdigkeit aufkomme…) ach nein, diesmal soll ruhig auch Alkohol dabei… diese zarten Berührungen auf der Haut, gepaart mit festen gekonnten Griffen… das konnte keine Realität sein, das war ein Traum, gerade heute, alles passte… und willst du was zur Stärkung oder so? JA! Was denn .. Na so Vitamine weisst Du?
    Hm klar!… Kennst Du nicht?… Öh… Vitamine! Ziehen wir eine Nase zusammen? ich zieh auch!… Ah ja klar gerne… ich wollte alles, und ich konnte nicht glauben, das es heute passieren sollte… welch ein Abenteuer.. mir war es egal was es letztendlich war… was passieren sollte
    (kostet so 50€, ein Tütchen… ist ein Gramm)
    So schön, so rein, so wohltuend, einfach fallen lassen… irgendwas manschte sie da mit ner Karte auf nem Tablett rum, gab mir n gerolltes Blatt Papier…, ich war erregt, und ganz ruhig dabei…
    Ja und jetzt… ich mach vor pass auf… und jetzt du… …du? Du hast noch nicht?…. nee..merkt man oder…? Wie muss ich machen..du sagst und ich mach. Genau so…ja? Okay, du musst eine Nase zuhalten …moment, vorher ausatmen und nicht pusten…sonst fliegt alles weg.. also j agut jetzt nicht so tief runter sondern etwas höher und ziehen…..ich zog aber ich hatte nur eine halbe Linie geschafft…. Dann musste ich erstmal ausatmen…
    Zieh hoch! Ich sniefte, es brannte ganz leicht und ein bischen lief die Nase…es schmeckte nicht intensiv und es roch ein klein wenig… Wenn man damit Anfängt nimmt man nicht soviel, aber nimm die ganz… ich machte…und strengte mich an besser zu sein…jetzt die andere Seite….. Eh que pasa? Du kannst ja! Du lernst schnell… echt? War richtig so? … ja sehr gut..! Jetzt ich wieder…
    Ich hatte kurz ein bestürztes Gefühl, weil sie auch nahm…wenn sie das immer so machte.. dann war sie richtig Abhängig.. aber cool das sie auch nahm! Zu Zweit! Teilen hat sie gesagt… sie Telefonierte und bestellte nach… Kurze zeit später klopfte es und ich fühlte mich dazugehörig..einmal jemanden Spielen der man nicht war… egal wenn er mich auf dem Bett nackig liegen sehen würde, war sogar reizvoll…ich wusste heute passierte etwas tolles, ganz sicher…nur ich wollte nix spüren… Doch taktvoll ging sie in den Flur und Schloss die Zimmertüre bevor sie die Etablissementtüre öffnete…
    Dann getuschel… reden im Bad…dann hörte ich wie die Person ging …und da bin ich schon wieder.. stolz zeigte sie noch drei Tütchen die sie in der Künstlichen blume und woanders im Zimmer verteilte…
    Das Licht war zu grell, aber wozu gab es rotes Licht..und Schwarzes Licht…das Spiel der Kerzenflamme auf den gesichtszügen und die angedeuteten Küsse, das ist es was mir gefiel und die Erinnerung daran löst im mir eine Lawine los die ich nicht mehr Bremsen kann…
    Ähmm…wie lange braucht denn das? Was passiert denn…? Ich merke noch nix! Nix? Neein…
    Hmm das kann am Anfang schonmal sein… vielleicht halbeb stunde… sie schaute auf die Uhr…
    Warte mal… nimm noch eine linie… Noch eine? Okay… ich wollte ja das was passierte…
    Wiviel nimmt man denn gewöhnlich? NA das kommt drauf an..wie gut das ist… aber das ist gut! Nur gutes Zeug für Dich… Ihr lackierte Fingernagel verschwand zwischen ihren Lippen, tippte auf die Vitamine und wanderte dann in zwischen meine Lippen…ganz zärtlich strich sie mir Zahnfleisch und Zähne ein.. und die Lippen…
    Ich trank von meinem Alkohol…ich vermisste dass irgend etwas passierte, fand es aber auch nicht schlimm…naja dachte ich, war nicht s aber es ist so Sau geil heute, mein Tag…
    Sie Tat wie meine geliebte… und ich Redete und redete wie schön sie sei, und das Lichtspiel der kerze und die Schatten, und die samtartig erscheinende Haut durch das Rote Licht.. wir flüsterten wie Geliebte.. und Sie Fragte? Suchst du eine Frau? Nein .. ich hab eine… aber klappt nicht so gut… ist doch nicht schlimm… wir konnten über alles reden… sie Küsste mich fast , immer diese Spiel, mit den lippen der zunge…schau mir in die Augen….wie schön die sind, so tief…so braun…sie hielt meinem Blick stand und wir lächelten beide…es gab nichts anderes auf der welt nur uns…ich konnte trotz dem Schummerlicht extrem gut sehen…alle Farben so deutlich und so viele klare Details!
    Spürst du was auf den Zähnen..ja di esind so taub, wie beim Zahnarzt, vorne…
    Ich bekam zu trinken, Küsse, wurde ins Ohr geflüstert und gestreichelt, ich sank aufs Bett, eine Linie auf der Brust.. die war für mich… nein kein Röhrchen.. ich war verwirrt… und dann genoss ich es… mit meiner zunge umspielte ich den Puder… ich war wie im Rausch, ohne Hemmungen, so wie ich es immer erträumte… nur das ich gar keinen Rausch bekam… ich bekam zu Riechen…Poppers… unglaublich… das herzt raste und die Hypnotisierte mich…hielt meinen blick mit dem Ihrigen gefangen, bis sie ihn nach einem neuen Zug Poppers direkt auf die Titten lenkte. Davon schlug dias Herz noch schneller…
    Ja alles.. und von allem noch mehr, ich trank viel.. wurde mit Unmengen von Wasser bedient aus dem Glas, aus der Flasche zusammen aus der Flasche, beim Küssen, sie trank zuerst wie abgedreht.
    Und Alkohol auch noch mehr…den merkt man nicht…
    Ich sollte jetzt immer stehen oder sitzen vor ihr, und sie behndelte mich nicht mehr sehr zärtlich und ich spürte trotz dem nur schwach…voll in Ordnung, mir konnte es nicht fest genug sein, ich musste etwas holen, aufstehen zum Trinken…(nachher begriff ich ds sie es mit mir auf die Spitze trieb)
    Dann stand woher auch immer Ihre Schwester im Raum… fast Zwillinge… ich konnte das gebrauchen so unendlich Groß war nun meine Gier nach nähe geil war ich wie kurz vor dem Orgasmuss…
    Eine Zigarette war noch da… natürlich aus holland… und ob ich fliegen wolle… ich tat unsicher wünschte mir aber so sehr das sie mich zu allem verfürte wozu sie Lust habe…

    Kurz um…irgendwann 8 Stunden später begab ich mich nach Hause…schlief noch lange nicht und wollte am Liebsten immer nehr.

    Am nächsten Tag wurde ich wach (naja ich schlief ja kaum) und war ganz normal aber angetan von dem Erlebnis….
    Ich hakte es ab. Zwei Monate lang, drei Monate… ich wollte sie wiedersehen. War neugierig. Und ich war in der Nähe…. Ich besuchte sie …hallo hallo…und? Nee heute nicht aha… ich bin heute und Morgen hier, dann geht mein Flug…
    Ich sah ihre Haare…das rote Licht…alle Eindrücke, das selbe Zimmer…alles wie beim erstenmal…und da passierte es… wie im film… Ganz langsam..
    Sag mal…hattest Du denn nur damals diese…vitamine da? Oder wie ist das?…
    Es lief automatisch ab…als Stünde ich daneben. Alles aus geschaltet ganz locker..
    Natürlich hatte ich nicht genug mit… es war geil… die schwester kam auch wieder mit dazu…nur das die direkt auf Nähe kam und keine Hemmungen hatte… ohne Erektion ging eh nix… und das war meine eingebildete persönlich grenze…echt Sex hätte ich schlechtes gewissen gehabt… mir war diesmal auch ein bischen Peinlich, was ich da machte…sie nackt ansah…doch sie merkten es und spielten damit, denn sie konnten mich so um den Finger wickeln…
    Ob ich denn nicht auch Lust habe zu kommen, Viagra war da und ich mischte alles, aber kommen wollte ich nicht aber endlos gereizt werden endlos kurz vor dem Orgasmus sein…
    Natürlich war das Geld viel zu schnell alle… am nächsten Automaten waren wir schon paarmal und es kam kein Geld mehr. Ab Mitternacht gabs wieder welches… es passierte etwas was ich erst hinterher verstand, denn als nix mehr da war sagte ich ich bringe es Morgen… Lass uns durchfeiern.. Die Schwester schimpfte aber ich gab Ausweis und uhr. Und mein Traum flüsterte, komm gib es mir komm hier hin.. sie nahm Geld von sich, was sie von mir schon bekommen hatte…sagte psst mit Finger auf dem Mund und deutete mir an es da hin zu stecken wo ich den Ausweis hatte.
    Mitten im weiteren Spiel als wieder knapp wurde, entdeckte sie da dann das geld… gab es Ihrer Schwester, und sagte von Dir den Rest bekomme ich Morgen…
    So weit so schnell gesunken….
    Und diese ersten Szenarien, wenn mich im Alltag irgendwas daran erinnerst, dann sammeln sich die ganzen Bilder… wenn ich das nicht gestoppt bekomme, wenn das weister anhält, diese „Schlüsselreize“ dann geht es von vorne Los..
    Ich brachte das geld… aber gesehen habe ich sie nie wieder…statt dessen habe ich das Geld der Schwester gegeben, das hatten wir per sms so ausgemacht. Das war nur einen tag später…un des ist klar was dann passierte…
    Danach vergingen 2 Monate… ich trauerte und wartete…ich habe sie nie wieder gesehen. Si ehat mir vertraut. Den Ausweis un ddie uhr hatte sie mir heimlich in die tasche gesteckt…aber bring mir das Geld gesagt.. Am liebsten bildete ich mir ein…sie sei wegen mir nicht zurückgekommen wenn ich gut drauf war…wie erbärmlich…
    Ich fand jemand anderen…mit der Schwester ging ja nicht…wir sind moralisch (was war nur aus mir geworden…sowas zu denken) Mein neuer Scvhwarm ist wirklich was besonderes… sie spielte mit mir weiter auf Ihre Art…reifer…vom Typ sehr ähnlich.. ich war verfallen.. mystisch bizarres Spiel wenn man drauf ist und Dauerreiz… Ein spiel des vertrauens… ich wagte mich ohne eine Absprache mit verbundenen Augen… Und ab da war ich vollends Verloren… Vitamin k und K… keiner wusste was es war…oder doch? Ich sah die völlige Nacktheit, aber wo ich auch hinschaute so offene Weiblichkeit, im Fixpunkt meines Blickes wuchs etwas heraus.. sah aus wie weiches grünes Moos….und auf dem Bauch sah ich kleine weisse Häärchen ein weicher flausch… An der Decke erkannte ich Holztäfelungen…und auf meinen Wetbody gabs einen häßlichen grünen Spermafleck…
    Ich wollte ihn saubermachen…wo? Ach…ach so…
    Ich schämte mich…was war das grün konnte ja kein Sperma sein.. sollte es etwa…ohweh.. ich dachte an Kuhfladen…überall wuchsen Schimmelpilze….ich blickte erstaunt um mich…konnte kaum und nur mit Mühe sprechen…wusste nichtmal ob ich geschlafen hatte…
    Dann 6 Wochen dann 1 Monat…dann 3 Wochen dann 2 dann manchmal jede Woche…
    In der Zwischenzeit war ich schon auf der Suche nach ihr…und nach dem Erlebten…
    Mit der Zeit mischte ich alles wozu meine Lieblinge bereit waren mir zu geben…
    Ich sah weisse Kristalle im Colaglas verschwinden, Ketamin? Ecstasy? Ich habs nicht rausgefunden und werds auch nicht mehr herausfinden wollen.
    Kokain und Poppers waren ein muss… bis zum exzess…wenn man richtig gut drauf ist…und dann mit starkem Poppers zwei kräftige Züge nimmt, und dann 3 mal hintereinander… dann werden die Lippen blauschwarz, die zehennägl und die Eichel auch… dann geht noch weniger mit Erektion, aber die Lust nach Simulation ist dann am Größten, man kann nicht aufhören dann… und danach wird man sehr willig und hält alles aus… jedes Spielchen..jede Fantasie… fast…
    Mit Alc und gelegentlich mit einem Zug Hasch, das verstärkt alles noch… aber man stellt fest, die befriedigung schwindet und die Mädels sin des Leid… sind müde.. 3, 4, 5 Stunden…ja manchmal 24 Stunden mit ein bischen Schlaf.
    Der verdacht auf COPD kam bestimmt vom Poppers. Die Nase war noch heil geblieben…. SOPD wars denn Gottseidank nicht, ging wieder besser und war weg… aber ich habe es trotzdem nicht sofort geschafft… geld? Ich habe nicht gezählt, es ging ja letztendlich nicht nur um die Tütchen, sondern auch um die Mädels…
    Ein Einzelfall bin ich da nicht. Ich wünsche ….den ich kennenlernte das er auch von dem einmal im Monat runterschafft, aber er sieht das noch nicht so…Noch nicht. Und … hat alles verloren…Familie haus Kinder gesundheit Arbeit. Ich bin besser davon gekommen…ich habe noch Familie.. Arbeit… alles andeere ist kaputt Geld weg. Kann aber noch von vorne Aufbauen. Aber ich weiss das meine kinder und frau mich verachten deswegen, zum Glück geben sie mich nicht auf.
    Und ich weiss das ich immer abhängig sein werde, dafür habe ich mit zu vielen gesprochen…es kannimmer diese Lawiene ausgelöst werden, durch Schlüsselreize… ich hab noch einen weiten Weg vor mir. Ich glaube dass ich zum Glück unter 100.000Euro in 2 Jahren geblieben bin, die Hälfte davon Schulden…

    So, jetzt ghehe ich in meine Auffangstation… die passt jetzt ganz lang auf mich auf und bewacht mich….zum glück…icgh darf im Moment gar keine gelegenheit und kein geld bekommen…Aber ich schaffe schon wieder zu sparen…immer etwas… ein klein wenig habe ich auch nicht angerührt… ich muss das schaffen, sollte ich auch nach 3 oder 5 oder 10Jahren mal einen rückschlag bekommen, ich darf mich davon nicht runterreissen lassen. Muss ich immer wieder ganz feste sagen..
    Diese Heimlichtuerei, die Lügen… bin so froh das das vorbei ist… Dank an meine Frau, die sich vorwürfe macht, aber es ist meine Schuld Baby..
    PS: Danke an die Mädels aus den Etablissements, die mir so konsequent bei gestanden haben, die mir nix mehr gegeben haben, und die angefangen haben mir so klar und deutlich die Wahrheit zu sagen. Hab Glück gehabt das ich jemanden an Ihren Bruder oder Geliebten erinnert habe, und die ein schlechtes Gewissen bekam… Wir haben stundenlang telefoniert, weil ich da ja allen noch was vormachte…es waren tagelange Wochenlange verhandlungen am Telefon bis in Meinem Kopf eine Änderung eintrat…
    Kokain spielt sich im Kopf ab. Man merkt nichts…es schleicht sich ein…

  26. toni montana scarface says:

    ihr seit doch dumm, habe sowas nie erlebt nur mit frauen ja ihr gays……

  27. dennis says:

    Hallo ich habe ab und zu speed konsumiert und unter anderem ecstacy, wenn ich von Partys gekommen bin, war ich so geil und holte mir stundenlang einen runter, aber mit jemanden drüber sprechen ist unangenehm, nun finde ich dieses Forum und würde gerne in kontakt treten mit jemanden und vielleicht Erfahrungen austauschen:-)

  28. peter otto says:

    also ich dachte der text beginnt mit ich und meine Freundin ……
    aber das die Story so ein wendung nimmt, konnte man echt nicht erahnen
    restekpe jungs
    ach ja p.s. schwule ratte 😀

  29. martin says:

    Hey Leute,
    Meine Geschichte wie ich das koks endekte war finde ich ziemlich schleichend.. es fing alles damit an das ich bei einen neuen Arbeitgeber anfing… es ist ja nun mal so, das wen man wo neu anfängt erst zurückhaltend ist… da ich so oder so ein sehr ruhiger Mensch bin, war das für mich normal…

    SPÖ nach etwa einen Monat hat Mann dann schon die ersten Kontakte geknüpft… erste Freunde gefunden, und so weiter… es kamm wie es kommen musste, eines abends in meiner Schicht, kam ein Kollege zu mir und fragte mich ob ich gerne feiern würde? … da ich nicht wüste was er meinte sagte ich ja … er lud mich ein die Pause mit ihm und 3 weitere Kollegen zu verbringen… und ich willigte ein… als dann die besagte Pause anfing, habe alle grass, bong und so was versucht… ich bekam auch Angebote, mal zu ziehen…. ich wahr erst nicht begeistert bekift zu arbeiten… aber ich tat es dann doch…nun da ivh grass irgendwie nicht vertrage und auvh kotzen muste, bot mir einer der kolegen koks an, als kondesator zu dem grass… ich nahm es und navh 20 min spurte ivh wie die wirkung des grasses nachlis… ich wurde frischer, wacher und aufmergsammer… ich habe mein jop besser gemacht als ich es vorher machte… und schneller…. ich war so begeistert das ivh am nachste tag wieder eine nase zihen wollte… weil die etgebnisse so toll wahren… .ich bekam die von mir gefragte Nase… und es ging eine woche so… bekam kein Auge zu in der Woche… wahr immer wach… meine Frau hatte von dem allem nix mitbekommen, sie fragte mich legetlich immer warum ich so komisch schauen wurde… nun das Wochenende war für mich wie 100 Tode sterben… ich wahr zu nix zu gebrauchen… habe nur geschlafen… nix gegessen …. und die Woche drauf das gleich wieder….

    Was ich damit sagen mochte…
    Koks ist der Teufel….
    Und wenn du dich mit dem Teufel einläst,
    Veränderst nicht du den Teufel, sonder er dich….

    Ich wahr nicht mehr der nette ruhige Mann, ich wahr emotional über empfindlich , wahr gereitzt, habe ständig beschimpft was mir unter die Augen kam…
    Ich habe meine ehe damit zerstört
    Meine Arbeit verkehren dadurch
    Und meine Wohnung auch…

    Es ist der Teufel…

  30. Salat@asffd.de says:

    hahahhaha was ein lappen xD

  31. Kevin1976 says:

    Hi Leute… Also mir ist das mit dem „veränderten“ sexuellen Empfinden auch nichts. Ich bin männlich, hetero (im Normalfall haha) und mittlerweile auch schon 38, verheiratet und Familienvater

  32. mark says:

    Man muss schlau sein um für sich das richtige zu finde

  33. monika says:

    Ich find das scheisse ich hab meine beste freundin
    Dar dich verloren sie hat sich den gold schuss genben vor meine augen das war scheisse ich bin gegen drogen

  34. fabi says:

    ich finds irgendwie arm sich auf koks mit seinem freund einen runterzuholen 😀 leute wenn ihr schon so viel geld für koks ausgebt dann geht doch in den puff 😛

  35. Jörn says:

    Hi, ich bin selbst ein betroffener abhängiger gewesen, habe es (Gott sei Dank!) vor über 20 Jahren geschafft auszusteigen.
    Mein einstieg war der Alkohol, dann kamen die Zigaretten und mit 18 Cannabis, kurze Zeit später Speed, LSD, Kokain und XTC dazu. Ich konsumierte im Alter von 18-23 Jahren die illegalen Drogen, am Schluss in Mengen, dass ich mich manchmal gefragt habe wie hält der Körper so etwas aus. Die Folgen: Abmagerung, hohe Schulden, mich nicht mehr wohlgefühlt bei Leuten die keine Drogen nahmen. Als ich erkannte hatte, dass ich abhängig war, war es zu spät. Ich habe dann zuhause bei meiner Mutter entzogen und bin 3 Monate durch die Hölle gegangen, so dass ich anschließend meinen Selbstmord geplant hatte. Zum Glück habe ich ein Buch an die Hand bekommen von Petra Rüther, mein Weg über den Abgrund, leider ist das Buch momentan nicht erhältlich, da es gerade von Petra überarbeitet wird. Falls ihr Glück habt, könnt ihr es gebraucht kaufen. Mir hat dieses Buch einfach den Glauben zurück gegeben, dass es doch Wege aus der Sucht gibt.
    Wegen dem Buch, habe ich mich dann auf den Weg gemacht und über die bewusste Aufnahme der Lebenskraft es geschafft frei zu werden und zubleiben. Ich bin seit 20 Jahren vollkommen weg von den illegalen Drogen.
    So nun zum Thema.
    Als ich frei war, habe ich mir die Frage gestellt, warum wurde ich süchtig. Nun in dem Wort Sucht, steckt ja die Suche.
    Ist nur die Frage, was suchen Du?. Warum nehmen so viele Menschen Drogen. Im Prinzip ist es ganz einfach, jeder will glücklich sein, frei und entspannt und wir alle sehnen uns nach Liebe und Zuwendung. Ist jetzt mal egal in welchem physischen Zustand Du bist, wenn Du die Drogen nimmst, Du willst Deinen Zustand verändern. Dies geschieht auch bei den Drogen. Aber die wenigsten die Drogen nehmen, haben es wirklich im Griff, ich kenne die Szene und wirklich nur der geringste Bruchteil schafft es wirklich nicht abhängig zu werden und die Sache im Griff zu haben. Wenn Du glaubst, du hast es im Griff, dann möchte ich Dir zurufen, was kannst Du wirklich im Leben leisten und an gutem tun in Deinem Umfeld.
    Ich weiß, dass die die Drogen nehmen in Wirklichkeit Diamanten sind, die mit der Härte der Welt, ihrer Familie oder sonstigen Situationen nicht klar kommen.
    Ich habe mir zur Lebensaufgabe gemacht, anderen Menschen aus der Sucht zu helfen, habe dies in der Vergangenheit in einem kleineren Kreis mit Erfolg getan und starte in Kürze einen Blog (Drogen-Frei-Leben) um dies auf eine größere Plattform zu stellen. Ich bin stark geworden, weil ich bewusst die Lebenskraft aufnehmen kann. Sie ist kostenlos. immer verfügbar, stärkt und macht den Körper gesund. Wenn ich damit noch Menschen helfen kann, erlebe ich heute ein Glück, Zufriedenheit und Dankbarkeit, wie ich sie nie von den Drogen erhalten habe. Ich wünsche mir, dass dem einem oder anderem durch meinem Kommentar ein Licht aufgeht. Wir haben alle zum Glück den freien Willen, somit kann jeder wählen was er will, ich verurteile niemanden der Drogen nimmt. War je selber einer ;), meine Erfahrung, hat gezeigt, dass es viel geiler und erfüllter ist ohne Drogen, da ich meinen Arsch hoch bekomme und sogar die Kraft habe anderen zu helfen. Alles Gute Euch! Jörn

  36. Rouge says:

    Das hätte ich wirklicv auch gerne.
    Habe eine besten Freund mit dem ich immer ziehe, das geht schon 2 Jahre so und wir reden ständig über Sexthemen. Ich kann aber nicht einschätzen ob er auch Spaß dran hätte, weil mit sowas kann man sich auch schnell die Freundschaft versauen. Ich habe sogar seit ca 1 Jahr bei jeder Session mein „crossdressing“ Oufit mit um ihn zu „begeister „. Also ich beneide dich das ihr das von Anfang an erleben dürft. Ich könnte sowieso nur noch diesen Monat es probieren, da er nach Zwickau zieht und ich dort eine Woche pennen will. Haltet ihr da für eine gute Möglichkeit oder eher dumm? Ich habe Angst wieder nicht über mein Schatten zu springen oder habt ihr eine Idee wie ich das ohne direktes fragen herausfinden könnte.

    L.G.

  37. Supertoll says:

    Naja – also , wenn er eh gerade weggezogen Is und du ihn besuchst und ihr dir ganze Zeit über Sex redet, dann Versuchs doch einfach irgendwie mit ihm abzugehen – falls du einen Trick brauchst oder eine Story um nackt vor ihm zu stehen / dann erzähl doch beim nächsten mal, das du denkst dein Schwanz ist nich so normal, weil zB du denkst deine Eier sind zu klein oder er ist zu krumm – bla bla und vielleicht kommt es ja dann zum Vergleich oder lass mal sehn … so gab ich das schon erlebt ! Und wenn du denkst du könntest damit die Freundschaft verlieren… was Is das denn für eine Freundschaft, wenn du immer dran denkst wie es wäre … in einer echten Freundschaft sollte man ja über alles reden können – -Is jetzt keine Garantie-hab auch schon so einen guten Freund verloren( da war aber dann seine Freundin dran schuld) aber genauso hab ich es auch schon anders erlebt und bin immernoch befreundet und machen es jetzt nicht mehr zusammen, da jeder seine eigene Beziehung hat- können aber trotzdem ganz normal miteinander umgehen und kennen und eben einfach besser als andere !

Antworten